Die Neugestaltung bzw. Weiterentwicklung der Studieneingangsphase wird von Hochschulen und Fachbereichen in Deutschland aktiv umgesetzt. Die vorliegende Untersuchung von Lukasz Hill und Olivia Key befasst sich mit den Maßnahmen der deutschen Hochschulen in der Studieneingangsphase. Im ersten Teil wird die Studieneingangsphase als analytisch-empirischer Begriff dargestellt, welcher in den Kontext der Ansätze der empirischen Bildungs- und Hochschulforschung eingeordnet wird. Im Rahmen der dargelegten Ansätze werden Fragestellungen für die vorliegende Studie abgeleitet. Unter Berücksichtigung der Annahmen, dass Maßnahmen zur Optimierung der Studieneingangsphase auf institutioneller Ebene nur selten und nicht systematisch untersucht und diskutiert worden sind, lautet die zentrale Fragestellung der vorliegenden Untersuchung: Welche konkreten Maßnahmen setzen die deutschen Hochschulen in der Studieneingangsphase
um? Die zur Beantwortung der Frage herangezogenen Daten wurden im Zeitraum 2015 bis 2017 für die in das CHE Hochschulranking einbezogenen Fachbereiche im Rahmen der Fachbereichsbefragung erhoben und ausgewertet.

 


Dateien
DateiAktion
CHE_AP_226_Studieneingang.pdfDownload 

  • 3.91 MB Dateigrösse
  • 239 Downloads

Petra Giebisch

Leiterin nationale Rankings

Tel.: +49 5241 9761-38
Fax: +49 5241 9761-40
E-Mail: Petra.Giebisch@che.de

Assistenz:
Tina Schürmann
Tel.: +49 5241 9761-39

Arbeitsschwerpunkte:
CHE Hochschulranking: Projektleitung und Fachbereichsbefragung

https://www.che.de/teams/petra-giebisch