Foto: Stifterverband/ David Ausserhofer

Hochschulräte könnte man als „eine Art Aufsichtsrat für Hochschulen“ umschreiben – aber von Aufsichtsräten unterscheiden sie sich wiederum dann doch deutlich. Wie genau arbeiten Hochschulräte? Wie sind sie zusammengesetzt – dominieren Unternehmen die Gremien? Welche Erfolgsfaktoren lassen sich identifizieren?

Das Forum Hochschulräte bietet seit zehn Jahren Hochschulräten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft institutionenübergreifend die Möglichkeit zum Erfahrungs- und Informationsaustausch. Anlässlich des Jubiläums lassen Hochschulräte aus ganz Deutschland die Rolle des Hochschulrats als Teil guter Governance Revue passieren. Der Newsletter „Update“ bündelt die Ergebnisse des Forums, das im September 2019 in Berlin stattfand, und bietet Hochschulräten verschiedene Impulse zum Thema.

Peter-André Alt, Präsident der Hochschulrektorenkonferenz, reflektiert darin die Rolle des Hochschulrates in der Hochschulsteuerung: „Erfolgreich arbeitende Hochschulräte bereichern die Institution durch kritische Beobachtung, motivierende Inspiration und strategisches Wissen. Ihre Anregungen speisen sich aus heterogenen Erfahrungsquellen, und genau das kommt einer Hochschule zugute.“ Annette Fugmann-Heesing, Sprecherin der Hochschulratsvorsitzenden der Universitäten in Nordrhein-Westfalen, konstatiert: „Die Erfahrungen in NRW zeigen, dass eine weitgehende Autonomie der Hochschulen und die Einführung von Hochschulräten mit Entscheidungskompetenz ein gutes Governancemodell bilden.“

Vier Changemaker erläutern darüber hinaus im Newsletter anhand konkreter Fallbeispiele, wie Innovationen im Hochschulsystem umgesetzt werden können. Unter anderem umreißt Wolfgang Marquardt, Vorstandsvorsitzender des Forschungszentrums Jülich, den inter- und transdisziplinärer Ansatz der neuen Technischen Universität Nürnberg. Steffi Hobuß, akademische Leiterin des Leuphana College, skizziert die Data Literacy Education am Leuphana College.

Um die Diskussion um Hochschulräte faktenbasiert führen zu können, hat der Stifterverband mit der Heinz Nixdorf Stiftung und dem Centrum für Hochschulentwicklung 2019 erstmals 454 Hochschulratsmitglieder aus ganz Deutschland befragt. Einige Ergebnisse, die der Newsletter zusammenfasst: 52 % der Hochschulräte kommen aus der Wissenschaft, nur 30 Prozent aus der Wirtschaft. 41 Prozent der Hochschulräte sind Frauen. Nach den großen Herausforderungen in den nächsten fünf Jahren gefragt, nennen die Mitglieder der Hochschulräte mit Abstand vor allem den Digitalisierungsprozess.
Abgerundet wird die aktuelle Ausgabe 02/19 des Newsletters „Update“ durch Informationen zu gesetzlichen und personellen Veränderungen rund um das Thema Hochschulräte.

Der Newsletter kann beim Stifterverband abonniert werden

Das nächste Forum Hochschulräte findet am 2. März 2020 in Berlin statt.
Weitere Informationen finden sich unter www.forum-hochschulraete.de.
Image-Film des Forum Hochschulräte unter: bit.ly/2Ek5Art

(Foto oben: Stifterverband /David Ausserhofer)

Über das Forum Hochschulräte
Das Forum Hochschulräte ist eine Initiative des Stifterverbandes und der Heinz Nixdorf Stiftung in Kooperation mit dem CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Es richtet sich als Veranstaltungsreihe an alle Hochschulräte aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft und bietet ihnen institutionenübergreifend die Möglichkeit zum Informations- und Erfahrungsaustausch. Es finden zwei Veranstaltungen pro Jahr statt. Sie beschäftigen sich zum einen mit den Rahmenbedingungen und Erfolgsfaktoren der Hochschulratsarbeit, zum anderen mit aktuellen Fallstudien und konkreten Aufgabenstellungen.
Weitergehende Informationen finden Sie in der Publikation von Winde, Mathias; Held, Anna; Müller, Ulrich (Hrsg.): Forum Hochschulräte Newsletter update 2 | 2019, Berlin, Stifterverband, 2019.

Ulrich Müller

Leiter politische Analysen

Tel.: +49 5241 9761-56
Fax: +49 5241 9761-40
E-Mail: Ulrich.Mueller@che.de

Assistenz:
Anita Schmitz
Tel.: +49 5241 9761-41

Arbeitsschwerpunkte:
Hochschulräte, Individuelle Studienfinanzierung / Studienkredite, Studienbeiträge, Student Services / Studentenwerke, Landeshochschulgesetze, Reformmonitoring, staatliche Steuerung

https://www.che.de/teams/ulrich-mueller