Lade Veranstaltungen

7. November 2024, 12:00 Uhr - 13:00 Uhr

Um Transfer international erfolgreich umzusetzen, braucht es ein gelungenes Zusammenspiel aller Beteiligten. Inner- und außerhochschulische Akteure unter einen Hut zu bekommen – und dies noch über nationale Grenzen hinweg – ist häufig eine große Herausforderung, selbst wenn alle Personen motiviert sind, an einem Strang zu ziehen. 

In der zweiten Veranstaltung der Staffel soll diskutiert werden, wie insbesondere internationale Transfernetzwerke aufgebaut werden können. Ist das Vorgehen ein anderes als bei nationalen Netzwerken? Wie können internationale Transferbeziehungen mit anderen Hochschulen etabliert werden? Auch sollen Gelingensbedingungen und lessons learnt diskutiert werden. Dies ist möglich durch die Impulse von zwei Expert*innen.  

Nach den Impulsen der drei Referent*innen haben alle Teilnehmenden die Möglichkeit, ihre Fragen an die Referenten via Zoom-Chat zu stellen und so mit ihnen zu diskutieren. 

Die Veranstaltungsreihe ist eine Kooperation von dem CHE Centrum für Hochschulentwicklung und dem DAAD-Kompetenzzentrum Internationale Wissenschaftskooperationen (KIWi) 

Referent*innen:

  • Prof. Dr. Anne Lequy, European University Association (EUA) (Hochschule Magdeburg-Stendal) 
  • Dr. Annette Klinkert, “COLOURS” (COLlaborative innOvative sUstainable Regional univerSities) (Universität Paderborn) 
  • Dr. Andrea Winkler, “Unite!” (University Network for Innovation, Technology and Engineering) (Technische Universität Darmstadt) 

Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte beachten Sie den Anmeldeschluss – Registrierungen sind danach aus technischen Gründen nicht mehr möglich.
Anmeldeschluss: 06. November 2024, 12:00 Uhr 

 

Zu der Veranstaltungsreihe: CHE talk & DAAD KIWi Connect: „Der Weg entsteht beim Gehen“: Transfer und Internationalisierung gemeinsam denken 

Gerade in Zeiten, in denen die Rahmenbedingungen für internationale wissenschaftliche Zusammenarbeit komplexer werden und Hochschulen sowie ihre Partner um knapper werdende finanzielle als auch personelle Ressourcen ringen, ist es essentiell, innovative Lösungen zu finden. Hochschulen sowie ihre Partner sollten Transfer und Internationalisierung zusammen zu führen. Nur, wie kann man die Grenzen des „Silodenkens“ zwischen Wissenstransfer und Internationalisierung überwinden, in Köpfen und in Kompetenzbereichen? Was muss man beachten und welche Fallstricke gilt es zu vermeiden?  

In drei jeweils einstündigen und kostenfreien Online-Veranstaltungen zeigen Praxisbeispiele, wie die Themen Internationalisierung und Transfer zusammengedacht und zusammengebracht werden können und dass es sich lohnt, Grenzen zu überwinden und sich auf den Weg zu machen: 

In jeder Online-Veranstaltung geben Expert*innen Impulse aus der Praxis – danach haben alle Teilnehmenden die Möglichkeit, ihre Fragen an die Referent*innen via Zoom-Chat zu richten und so mit ihnen zu diskutieren. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich – bitte beachten Sie die Anmeldefristen. 

Details

Datum:
7. November 2024
Zeit:
12:00 Uhr - 13:00 Uhr
Teilnahmegebühr:
Kostenlos

Veranstaltungsort

Online (Zoom)

Veranstalter

Isabel_Roessler
Dr. Isabel Roessler
Telefon:
+49 5241 9761-43
E-Mail:
isabel.roessler@che.de
Assistenz:
Anita Schmitz
Teilnahmemanagement:
Alexandra Tegethoff

Anmeldung

zu den AGB »
Tribe Loading Animation Image