Hochschulrat und Hochschulleitung im Zusammenspiel

Erstmals in seiner Geschichte fand das Forum Hochschulräte als gemeinsame Veranstaltung mit der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) statt. Am 11. März 2021 stand die Zusammenarbeit von Hochschulratsvorsitzenden und Hochschulleitungen im Fokus der digitalen Veranstaltung. Einen Überblick über Ergebnisse der Veranstaltung mit dem Titel „Miteinander die Hochschule voranbringen“ bietet jetzt der…

CHE Hochschulranking 2021: Hochschulen unterstützen Abiturient*innen beim Studienstart

DIE ZEIT veröffentlicht heute im ZEIT Studienführer 2021 sowie auf ZEIT CAMPUS ONLINE die neuesten Ergebnisse des Hochschulrankings vom Centrum für Hochschulentwicklung (CHE). In diesem Jahr wurden die Fächer Biochemie, Biologie / Biowissenschaften, Chemie, Geografie, Geowissenschaften, Informatik, Mathematik, Medizin, Pflegewissenschaft, Pharmazie, Physik, Politikwissenschaft, Sport / Sportwissenschaft und Zahnmedizin…

Corona-Abiturjahrgang: CHE Überblick zu Brückenkursen und Tutorien für Erstsemester

Für den Abiturjahrgang 2021 haben die Auswirkungen der Corona-Pandemie eine besondere Bedeutung für den Start ins Studium. Positive Fakten für Studieninteressierte bieten eine aktuelle Übersicht des CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Sie zeigt, dass rund zwei Drittel aller Hochschul-Fachbereiche bereits jetzt Vor- oder Brückenkurse anbieten, um noch vor Studienbeginn…

Landarztquote beim Medizinstudium – ein „fairer Deal”?

Das CHE nimmt Stellung zur Landarztgesetz-Durchführungsverordnung des Landes Baden-Württemberg. Im Februar 2021 wurde in Baden-Württemberg das Landarztgesetz verabschiedet. Es sieht vor, dass per Vorabquote jährlich 75 Medizin-Studienplätze an Bewerber*innen vergeben werden, die sich im Gegenzug verpflichten, im Anschluss an ihr Studium eine entsprechende Weiterbildung zu durchlaufen und dann…

Zahl der Studierenden ohne Abitur auf neuem Höchstwert

Mit rund 64.000 nutzen so viele Menschen wie noch nie in Deutschland die Möglichkeit, über ihre berufliche Qualifikationen einen Studienplatz zu erhalten. Darunter sind zunehmend mehr Frauen. Zu diesem Ergebnis kommen aktuelle Berechnungen des CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Die meisten Erstsemester ohne allgemeine Hochschul- und Fachhochschulreife schreiben sich…

Bewährungsprobe Pandemie: Lerneffekte aus der Corona-Krise für Studium, Lehre und Management

Die Corona-Krise zeigt seit nunmehr einem Jahr wie mit einem Vergrößerungsglas die Punkte in unserer Gesellschaft, die auch vor der Pandemie schon reformbedürftig waren. Das gilt auch im Hochschulsystem. Der veränderte Blickwinkel auf Studium, Lehre und Führung an Hochschulen bietet trotz der aktuell schwierigen Situation auch Chancen. Das…

Trotz Corona: Kaum Ausfall bei Vorlesungen und Prüfungen an deutschen Hochschulen

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie betreffen auch den Studienalltag. Dennoch konnten die deutschen Hochschulen ihren Vorlesungs- und Prüfungsbetrieb fast vollständig aufrechterhalten. Dies zeigt eine aktuelle Befragung von mehr als 27.000 Studierenden und 665 Professor*innen durch das CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Für die Zukunft wünschen sich Lehrende und Studierende, weiter…

CHE Stellungnahme zu mehr Digitalisierung im Jurastudium in Nordrhein-Westfalen

Ein Antrag der Regierungsfraktionen in Nordrhein-Westfalen verfolgt das Ziel einer zeitgemäßen Jurist*innenausbildung. Diese soll stärker auch digitale Kompetenzen sowie Themen wie Künstliche Intelligenz im Recht beinhalten. Das CHE begrüßt in seiner Stellungnahme die Vorschläge und gibt detaillierte Vorschläge zu Digitalisierungsaspekten im Jurastudium. Die regierenden Fraktionen der CDU und…

Geringe Diversität: Mehr als drei Viertel der deutschen Hochschulleitungen sind männlich

Die Führungsriege der deutschen Hochschulen ist eine recht homogene Gruppe. Die typische Leitung einer deutschen Hochschule ist männlich, 57 Jahre alt und stammt aus Westdeutschland. Ausländische Geburtsorte oder vorgeschaltete praktische Berufsausbildungen finden sich dabei noch eher bei privaten Hochschulleitungen, wie eine Analyse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung zeigt.…

Stellungnahme des CHE zur Verlängerung von Corona-Sonderregeln in Thüringen

Ein Gesetzesentwurf der Regierungsfraktionen in Thüringen sieht vor, bestehende Sonderregelegungen aufgrund der Corona-Pandemie zu verlängern. Diese betreffen auch das Hochschulrecht. Das CHE begrüßt in einer schriftlichen Stellungnahme die vorgeschlagenen Maßnahmen und spricht sich dafür aus, gute Not-Lösungen dauerhaft im Thüringer Hochschulgesetz zu verankern. Die regierenden Fraktionen DIE LINKE,…

Familienorientierung als Top-Priorität auf Leitungsebene hilft Hochschulen während und nach der Corona-Pandemie

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie stellen Hochschulpersonal und Studierende mit Familienverantwortung vor große Herausforderungen. Eine aktuelle Publikation des CHE Centrum für Hochschulentwicklung zeigt, welche Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf bzw. Studium sich in der aktuellen Krise bisher bewährt haben. Gemeinsam mit dem Verein Familie in der Hochschule…

Stellungnahme des CHE zur Digitalisierung in Hochschule und Lehrerbildung im Saarland

Für die Enquêtekommission „Digitalisierung im Saarland“ nahm das CHE am 22. Februar im Landtag des Saarlandes in Saarbrücken Stellung. Im Fokus standen Digitalisierungsaspekte in Hochschule und Lehrerbildung. In beiden Bereichen sieht das CHE Centrum für Hochschulentwicklung noch Entwicklungsbedarf und empfiehlt, stärker auf Kooperationen zu setzen. Die Auswirkungen der…