Studierende brauchen für die Arbeitswelt von heute und morgen neue Kompetenzen. Inwieweit diese Future Skills in Studium und Lehre bereits berücksichtigt werden, beleuchtet ein Beitrag im aktuellen didacta Magazin.

Megatrends wie die Digitalisierung, Künstliche Intelligenz und globale gesellschaftliche Herausforderungen wie der Klimawandel haben enorme Auswirkungen auf die Arbeitswelt der Zukunft. Das erfordert von künftigen Berufseinsteiger*innen ganz neue Kompetenzen, die mit Begriffen wie Future Skills oder 21st Century Skills beschrieben werden. Dazu zählen sowohl digitale Kompetenzen als auch nicht-digitale überfachliche Kompetenzen, zu denen etwa Selbstorganisation, Teamfähigkeit oder Veränderungskompetenzen gehören.

Nina Horstmann und Melanie Rischke vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung widmen sich in einem Gastbeitrag des aktuellen didacta Magazins (Ausgabe 03/23) der Frage, inwieweit diese Future Skills bereits in der Lehre an den deutschen Hochschulen berücksichtigt werden.

Eine besondere Bedeutung kommt dabei der Lehrerbildung zu, sagt Autorin Melanie Rischke: „Lehrkräfte benötigen Future Skills, um ihren Beruf auszuüben, aber auch, um Schülerinnen und Schülern beim Erwerb von wichtigen Kompetenzerwerb zu unterstützen. Die Vermittlung von Future Skills muss deshalb eine besondere Relevanz in der Lehrkräftebildung bekommen.“

Erhebungen im Rahmen des Projektes Monitor Lehrerbildung zeigen allerdings, dass dies bisher noch nicht der Fall ist. So sind Lehrveranstaltungen zu Future Skills bisher für weniger als die Hälfte der Lehramtsstudierenden in Deutschland verpflichtend.

Die Autorinnen fordern deshalb eine flächendeckende und systematische Verankerung der Zukunftskompetenzen als Lehrinhalte des Studiums. Hierzu gehöre u.a. auch die Weiterentwicklung von Lerninhalten aber auch neuen Lern- und Prüfungsformaten.

Bildquelle: Pixabay / Montage: CHE

Icon

Bereit für die Zukunft? (Artikel zu Future Skills an Hochschulen in didacta 03/23) 4. September 2023 183.34 KB 2080 downloads

Horstmann, Nina; Rischke, Melanie: Bereit für die Zukunft? In: didacta – Das Magazin...

Melanie Rischke

Senior Projektmanagerin

Tel.: +49 5241 9761-33
Fax: +49 5241 9761-40
E-Mail: Melanie.Rischke@che.de

Assistenz:
Barbara Grüwaz
Tel.: +49 5241 9761-57

Arbeitsschwerpunkte:
Hochschulentwicklung, Lehrerbildung

https://www.che.de/teams/melanie-rischke