Icon

CHE Stellungnahme zum 27. BAföG-Änderungsgesetz

18. Mai 2022
Müller, Ulrich: Stellungnahme des CHE zum Siebenundzwanzigsten Gesetz zur Änderung des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (27. BAföGÄndG) sowie zum Antrag "BAföG existenzsichernd und krisenfest gestalten" der Fraktion DIE LINKE für den Ausschuss Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung des Deutschen Bundestags, Gütersloh, 2022, 16 Seiten   ...
Icon

Zeitfresser Audit?

9. Mai 2022
Ziegele, Frank: Schneller, höher, stärker?, in: DUZ Wissenschaft & Management, Ausgabe 04/2022, S. 9 Diversity, Familiengerechtigkeit, Internationalisierung, Transfer oder Weiterbildung – zu diesen Themen können sich deutsche Hochschulen beispielsweise auditieren lassen. Damit Audits nicht als wirkungslose Zeitfresser wahrgenommen werden, sollten die Verantwortlichen einige Punkte beachten ...
Icon

Die Position: Schafft Schnittstellen der Bildung!

28. April 2022
Ziegele, Frank: Die Position: Schafft Schnittstellen der Bildung!, in: DIE ZEIT vom 28. April 2022, S. 44 CHE Geschäftsführer Frank Ziegele findet, dass in Deutschland ein Wechsel zwischen beruflicher und akademischer Bildung einfacher und transparenter möglich sein muss. Seine Position erläutert er in einem Gastbeitrag in der ZEIT vom 28. April 2022. Ein Interview von ihm mit dem Deutschlandfunk zum Thema ist hier online verfügbar. Mehr zum Thema in der Broschüre "Gut verbunden? Hochschulen als Knotenpunkte nachschulischer Bildung" oder unter www.che.de/nachschulische-bildung/.   ...
Icon

"Eine App für nachschulische Bildungswege und Übergange" (Interview Frank Ziegele im DLF 25.04.2022)

28. April 2022
CHE Geschäftsführer Frank Ziegele erläutert im Gespräch mit dem Deutschlandfunk (25.04.2022) die Situation der nachschulischen Bildung in Deutschland. Noch fehle es an Ein- und Umstiegsmöglichkeiten bei der akademischen und beruflichen Bildung. Ein Gesamtsystem nachschulischer Bildung müsste vielmehr wie bei einer Mobilitäts-App alle möglichen Routen und Anschlussmöglichkeiten für Bildungswege beinhalten. Ein Gastbeitrag zum Thema in der ZEIT ist hier online verfügbar. Mehr zum Thema in der Broschüre "Gut verbunden? Hochschulen als Knotenpunkte nachschulischer Bildung" oder unter www.che.de/nachschulische-bildung/. ...
Icon

Gut verbunden? Hochschulen als Knotenpunkte nachschulischer Bildung

25. April 2022
Müller, Ulrich; Thiemann, Jan; Ziegele, Frank; Riefler, Melisande; Kremer, Silvia; Kordwittenborg, Olaf; Berghoff, Sonja: Gut verbunden? Hochschulen als Knotenpunkte nachschulischer Bildung, CHE, Gütersloh, 2022, 24 Seiten Ob Studium ohne Abitur oder duale Studienangebote – immer mehr Menschen in Deutschland wollen das Beste aus beiden Bildungssystemen. Doch zwischen beruflicher und akademischer Bildung fehlen Übergänge und Anschlussmöglichkeiten. Das CHE Centrum für Hochschulentwicklung plädiert deshalb in einer aktuellen Broschüre für ein nutzerorientiertes Neu-Denken nachschulischer Bildung. Mehr zum Thema unter www.che.de/nachschulische-bildung/. Ein Interview zum Thema von Frank Ziegele im Deutschlandfunk (25.04.2022) ist hier online verfügbar. Der Gastbeitrag "Schafft Schnittstellen der Bildung!" vom 28.04.2022 in Die ZEIT kann hier abgerufen werden.     ...
Icon

Duales Studium: Beliebt, aber es gibt Nachholbedarf (Interview Sigrun Nickel im Deutschlandfunk 20.04.2022)

21. April 2022
Sigrun Nickel erläutert im Interview mit dem Deutschlandfunk am 20.04.2022 die Situation beim dualen Studium in Deutschland. Anlass ist die Veröffentlichung der gemeinsamen Studie von CHE und f-bb zu Umsetzungsmodellen und Entwicklsungsbedarfen beim dualen Studium. Die zitierte Studie mit allen Ergebnissen ist hier online abrufbar. Zusätzlich sind Kompakt-Daten für alle Bundesländer verfügbar. ...
Icon

Länderdaten: Duales Studium in Deutschland

20. April 2022
Die Situation beim dualen Studium in den Bundesländern auf einen Blick: duales Studienangebot pro Bundesland aufgeschlüsselt nach Abschlussart, Hochschulart und Trägerschaft, Fächergruppen mit dem größten dualen Studienangebot, duale Studiennnachfrage pro Bundesland (Studienanfänger*innen, Studierende, Absolvent*innen), Informationen zum Frauenanteil, Bewerbungen und Vergütung sowie Fächergruppen mit dem größten Anteil an dual Studierenden. Mehr Informationen in der aktuellen Publikation zum Thema. Ein Interview zum Thema mit Sigrun Nickel im Deutschlandfunk (20.04.2022) ist hier online verfügbar. ...
Icon

Duales Studium: Umsetzungsmodelle und Entwicklungsbedarfe

20. April 2022
Nickel, Sigrun; Pfeiffer, Iris; Fischer, Andreas; Hüsch, Marc; Kiepenheuer-Drechsler, Barbara; Lauterbach, Nadja; Reum, Nicolas; Thiele, Anna-Lena, Ulrich, Saskia: Duales Studium: Umsetzungsmodelle und Entwicklungsbedarfe, CHE Impulse Nr. 8, wbv Verlag, Bielefeld, 359 Seiten ISBN (Print): 978-3-947793-62-4, ISSN 1862-7188, DOI: 10.3278/9783763971718 Eine Bestellung der Studie in gedruckter Form als Print-on-demand ist auf der wbv Verlagsseite hier online möglich. Ein Interview zum Thema mit Sigrun Nickel im Deutschlandfunk (20.04.2022) ist hier online verfügbar. Die wissenschaftliche Studie zur Standortbestimmung des dualen Studiums in Deutschland wurde im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) erstellt. Das Autor*innenteam von CHE Centrum für Hochschulentwicklung und Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) hat dabei die Angebots- und Nachfrageseite dualer Studienangebote sowie die rechtlichen Rahmenbedingungen betrachtet. Dabei wurden sowohl Hochschulen als auch Berufsakademien einbezogen. Im Untersuchungszeitraum von Oktober 2020 bis April 2022 wurden die Befragungsergebnisse von rund 700 Studiengangsleitungen, 3.500 dual Studierenden sowie 1.700 Vertretungen von kooperierenden Unternehmen dualer Studiengänge ausgewertet. Die Studie bietet so die bislang umfangreichste Standortbestimmung des dualen Studiums in Deutschland. Weitere Kompakt-Daten für alle Bundesländer finden sich hier online. Eine Kurzversion mit den zentralen Ergebnissen der Studie „Duales Studium: Umsetzungsmodelle und Entwicklungsbedarfe“ steht auf der Website des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zum Download zur Verfügung.   ...
Icon

Schneller, höher, stärker?

5. April 2022
Ziegele, Frank: Schneller, höher, stärker?, in: DUZ Wissenschaft & Management, Ausgabe 03/2022, S. 9 Seit fast 100 Jahren gibt es das olympische Motto „citius, altius, fortius“. Die Idee ist, „schneller, höher, stärker“ zu sein als die Konkurrenz. Immer höhere Leistungen im Wettbewerb – diesem Prinzip scheinen auch Hochschulen zu folgen. Oder ändern sie gerade ihre Einstellung zum Wachstum um jeden Preis? ...
Icon

Internationale Spotlights

4. April 2022
Basner, Tina; Rabbel, Inken: Internationale Spotlights" in: strategie digital. Magazin für Hochschulstrategien im digitalen Zeitalter (März 2022), Ausgabe #02, Hochschulforum Digitalisierung, Seite 46-50 Das Magazin strategie digital vom Hochschulforum Digitalisierung (HFD) richtet sich insbesondere an die strategischen Entscheider*innen von Hochschulen. Schwerpunkt der zweiten Ausgabe ist das Thema "Blended University". Es erscheint halbjährlich und ist kostenlos als pdf-Download verfügbar. Jede Ausgabe widmet sich einem Schwerpunktthema, das aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet wird. Augenmerk wird zudem auf die Community gelegt - neben Beiträgen des HFD-Teams bringen externe Autor*innen ihre Erfahrungen und Erkenntnisse rund um die Digitalisierung in Studium und Lehre ein. Abgerundet wird das Magazin mit Updates aus dem Hochschulforum Digitalisierung. ...
Icon

Problem-based learning an der Universität Maastricht: Bottom-up zur "Blended University"

4. April 2022
Basner, Tina; Rabbel, Inken: Problem-based learning an der Universität Maastricht: Bottom-up zur "Blended University" in: strategie digital. Magazin für Hochschulstrategien im digitalen Zeitalter (März 2022), Ausgabe #02, Hochschulforum Digitalisierung, Seite 38-45 Das Magazin strategie digital vom Hochschulforum Digitalisierung (HFD) richtet sich insbesondere an die strategischen Entscheider*innen von Hochschulen. Schwerpunkt der zweiten Ausgabe ist das Thema "Blended University". Es erscheint halbjährlich und ist kostenlos als pdf-Download verfügbar. Jede Ausgabe widmet sich einem Schwerpunktthema, das aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet wird. Augenmerk wird zudem auf die Community gelegt - neben Beiträgen des HFD-Teams bringen externe Autor*innen ihre Erfahrungen und Erkenntnisse rund um die Digitalisierung in Studium und Lehre ein. Abgerundet wird das Magazin mit Updates aus dem Hochschulforum Digitalisierung. ...
Icon

Die Macromedia auf dem Weg zur "Blended University"

4. April 2022
Budde, Jannica: Die Macromedia auf dem Weg zur "Blended University" in: strategie digital. Magazin für Hochschulstrategien im digitalen Zeitalter (März 2022), Ausgabe #02, Hochschulforum Digitalisierung, Seite 32-37 Das Magazin strategie digital vom Hochschulforum Digitalisierung (HFD) richtet sich insbesondere an die strategischen Entscheider*innen von Hochschulen. Schwerpunkt der zweiten Ausgabe ist das Thema "Blended University". Es erscheint halbjährlich und ist kostenlos als pdf-Download verfügbar. Jede Ausgabe widmet sich einem Schwerpunktthema, das aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet wird. Augenmerk wird zudem auf die Community gelegt - neben Beiträgen des HFD-Teams bringen externe Autor*innen ihre Erfahrungen und Erkenntnisse rund um die Digitalisierung in Studium und Lehre ein. Abgerundet wird das Magazin mit Updates aus dem Hochschulforum Digitalisierung. ...
Icon

Vom Blended Learning zum Thema "Blended University"

4. April 2022
Budde, Jannica; Friedrich, Julius-David; Sames, Jospehine: Vom Blended Learning zum Thema "Blended University" in: strategie digital. Magazin für Hochschulstrategien im digitalen Zeitalter (März 2022), Ausgabe #02, Hochschulforum Digitalisierung, Seite 12-21 Das Magazin strategie digital vom Hochschulforum Digitalisierung (HFD) richtet sich insbesondere an die strategischen Entscheider*innen von Hochschulen. Schwerpunkt der zweiten Ausgabe ist das Thema "Blended University". Es erscheint halbjährlich und ist kostenlos als pdf-Download verfügbar. Jede Ausgabe widmet sich einem Schwerpunktthema, das aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet wird. Augenmerk wird zudem auf die Community gelegt - neben Beiträgen des HFD-Teams bringen externe Autor*innen ihre Erfahrungen und Erkenntnisse rund um die Digitalisierung in Studium und Lehre ein. Abgerundet wird das Magazin mit Updates aus dem Hochschulforum Digitalisierung. ...
Icon

Studium ohne Abitur (Interview mit Sigrun Nickel im Deutschlandfunk vom 28.03.2022)

29. März 2022
Sigrun Nickel erläutert im Interview mit dem Deutschlandfunk die Situation beim Studium ohne Abitur in Deutschland. Anlass ist die Veröffentlichung der aktuellen Zahlen zum Studium ohne Abitur am 28. März 2022. Mehr Informationen finden sich in der begleitenden Publikation „Update 2022: Studieren ohne Abitur in Deutschland“. ...
Icon

Länderberichte Studieren ohne Abitur 2020

28. März 2022
Die Situation in den Bundesländern auf einen Blick: Anteil Studienanfänger*innen, Studierende und Absolvent*innen ohne Abitur inklusive Platzierung im Ländervergleich sowie die jeweils nachgefragtesten Hochschulen von Studienanfänger*innen ohne Abitur pro Bundesland 2020. Mehr Informationen in der aktuellen Publikation zum Thema oder unter www.studieren-ohne-abitur.de.  Ein Interview zum Thema mit Studienautorin Sigrun Nickel im Deutschlandfunk (28.03.2022) ist hier zu hören.   ...
Icon

Update 2022: Studieren ohne Abitur in Deutschland

28. März 2022
Nickel, Sigrun; Thiele, Anna-Lena: Update 2022: Studieren ohne Abitur in Deutschland - Überblick über aktuelle Entwicklungen, CHE Impulse Nr. 9, Gütersloh, 2022, 57 Seiten, ISSN 2702-5268, ISBN 978-3-947793-65-5 Ausführliche weitergehende Informationen bietet der Online-Studienführer www.studieren-ohne-abitur.de. Dort finden sich viele aktuelle Zahlen, Daten und Fakten zur Entwicklung auf Bundes- und Länderebene. Datengrundlage sind Angaben des Statistischen Bundesamtes für das Jahr 2020. Weitere Kompakt-Daten für alle Bundesländer finden sich hier online. Ein Interview zum Thema mit Studienautorin Sigrun Nickel im Deutschlandfunk (28.03.2022) ist hier zu hören. ...
Icon

strategie digital 02/2022 - Magazin für Hochschulstrategien im digitalen Zeitalter

23. März 2022
strategie digital. Magazin für Hochschulstrategien im digitalen Zeitalter (März 2022), Ausgabe #02, Hochschulforum Digitalisierung, 72 Seiten   Das Magazin strategie digital vom Hochschulforum Digitalisierung (HFD) richtet sich insbesondere an die strategischen Entscheider*innen von Hochschulen. Schwerpunkt der ersten Ausgabe ist das Thema "Blended University". Es erscheint halbjährlich und ist kostenlos als pdf-Download verfügbar. Jede Ausgabe widmet sich einem Schwerpunktthema, das aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet wird. Augenmerk wird zudem auf die Community gelegt - neben Beiträgen des HFD-Teams bringen externe Autor*innen ihre Erfahrungen und Erkenntnisse rund um die Digitalisierung in Studium und Lehre ein. Abgerundet wird das Magazin mit Updates aus dem Hochschulforum Digitalisierung. ...
Icon

CHECK Hochschulleitung in Deutschland - Update 2022

17. März 2022
Roessler, Isabel: CHECK - Hochschulleitung in Deutschland - Update 2022, Gütersloh, CHE, 2022, 9 Seiten, ISBN 978-3-947793-64-8 Die typische Leitung einer staatlichen deutschen Hochschule ist weiterhin männlich, Ende 50 und stammt aus Westdeutschland. Der Frauenanteil ist leicht gestiegen und liegt nun bei rund 25 Prozent. Dies zeigt die jährliche Auswertung des CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Berücksichtigt wurden hierfür die Lebensläufe der 181 amtierenden Präsident*innen und Rektor*innen staatlicher Hochschulen. ...
Icon

CHECK - Studienberechtigung über den schulischen und beruflichen Weg

10. März 2022
Nickel, Sigrun; Thiele, Anna-Lena: CHECK - Studienberechtigung über den schulischen und beruflichen Weg - Daten, Fakten und Handlungsbedarf, Gütersloh, CHE, 2022, ISBN: 978-3-947793-63-1 Das Studium an einer deutschen Hochschule steht deutlich mehr Menschen offen, als die offiziellen Statistiken bisher nahelegen. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Publikation des CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Seit über einem Jahrzehnt sind in Deutschland nicht nur Personen mit schulischer Hochschul- und Fachhochschulreife studienberechtigt, auch Menschen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung plus Berufserfahrung steht dieser Weg unter bestimmten Bedingungen offen. Deshalb müsste die offizielle Quote der Studienberechtigten deutlich nach oben korrigiert werden. ...
Icon

Nur im Zusammenspiel

7. März 2022
Ziegele, Frank: Nur im Zusammenspiel, in: DUZ Wissenschaft & Management, Ausgabe 02/2022, S. 9 Schon vor der Pandemie fand vielerorts eine Mischung von Präsenz- und Online-Lehre statt. Das hat sich noch verstärkt – der Trend geht hin zur „Blended University“. Doch beim Mix in der Lehre darf es nicht bleiben. Gebraucht wird ein Gesamtpaket von Lehre, Verwaltung und Service ...
Icon

Zukunftskonzepte in Sicht? Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die strategische Hochschulentwicklung

1. März 2022
Lübcke, Maren; Bosse, Elke; Book, Astrid; Wannemacher, Klaus: Zukunftskonzepte in Sicht? Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die strategische Hochschulentwicklung, Hochschulforum Digitalisierung, Arbeitspapier Nr. 63, 2022, 111 Seiten Deutsche Hochschulen sind zu Veränderungen bereit und wollen digitale Formate auch nach der Pandemie weiter nutzen, so das Ergebnis einer vom Hochschulforum Digitalisierung (HFD) beauftragten Studie. Wie das “new normal” aussieht, bleibt dabei aber offen: Klare Konzepte für eine Zukunft nach Corona gibt es meist noch nicht und viele Hochschulen befinden sich weiterhin im Krisenmodus. Doch eine Tendenz zeichnet sich ab: Die durch die Pandemie beschleunigten Veränderungsprozesse in der Hochschullehre werden sich vermutlich auch zukünftig fortsetzen. ...
Icon

DUZ Spotlight: Medizinstudium im Ausland

18. Februar 2022
Federkeil, Gero; Hohlweg, Jelena, Müller, Kathrin: DUZ Spotlight - Gute Praxis International: Medizinstudierende - letzter Ausweg Ausland, in DUZ Ausgabe 02/2022, 18 Seiten Etwa jede*r zehnte Medizinstudierende aus Deutschland entscheidet sich für ein Studium im Ausland. Besonders Studiengänge in Ost- und Südosteuropa punkten bei Studierenden mit einem guten Betreuungsschlüssel, kosten aber 10.000 Euro und mehr im Jahr. Dies zeigt eine Auswertung des CHE im Rahmen der Reihe DUZ Spotlight in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift DUZ. Angesichts der aktuellen Debatte um den prognostizierten Fachkräftemangel im Hausarztbereich fordern die CHE Autor*innen deshalb, den deutschen Medizinstudierenden im Ausland mehr Beachtung zu schenken. ...
Icon

Wie man ein berufsbegleitendes Studium finanziert (Interview mit Ulrich Müller im Deutschlandfunk 08.02.22)

9. Februar 2022
Ulrich Müller gibt im Interview mit dem Deutschlandfunk Tipps zur Finanzierung eines berufsbegleitenden Studiums. Anlass ist die Veröffentlichung eines Ratgebers zum Thema aus der Reihe CHE kurz + kompakt. Der CHE Experte für Studienfinanzierung rät in der Sendung "Campus und Karriere" vom 08.02.2022 dazu, erst einen realistischen Kostenplan zu erstellen und dann finanzielle Unterstützung des Arbeitgebers und Stipendienangebote zu prüfen. Studienkredite sieht Müller nur als letztes Mittel zur Finanzierung eines berufsbegleitenden Studiums. ...
Icon

CHE kurz + kompakt - Berufsbegleitendes Studium finanzieren

8. Februar 2022
Müller, Ulrich; Riefler, Melisande; Thiemann, Jan: CHE kurz + kompakt - Berufsbegleitendes Studium finanzieren, Gütersloh, 2022, 6 Seiten Oft schrecken gerade die Kosten Studieninteressierte von einem berufsbegleitenden Studium ab. Eine aktuelle Info-Broschüre des CHE klärt, welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt und warum es sich immer lohnt, Förderung durch den Arbeitgeber anzufragen. In der Reihe „CHE kurz + kompakt“ gibt es auf insgesamt sechs Seiten jeweils Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema. Eine kommentierte Linkliste und Checklisten für nächste Schritte und weitere Recherchen runden das Infopaket im pdf-Format ab. Begleitend steht eine Übersicht der aktuell für akademische Weiterbildung verfügbaren Stipendien und Studienkredite im Kompaktformat als Download zur Verfügung. Autor*innen der Publikation „CHE kurz + kompakt – Berufsbegleitendes Studium finanzieren“ sind Ulrich Müller, Melisande Riefler und Jan Thiemann. Ein Interview von Ulrich Müller mit dem Deutschlandfunk (08.02.22) zum Thema findet sich hier online. ...
Icon

Finanzierungsoptionen für berufsbegleitende Studienangebote in Deutschland

8. Februar 2022
Übersicht der aktuell für akademische Weiterbildung verfügbaren Stipendien und Studienkredite als ergänzendes Material zur Publikation „CHE kurz + kompakt – Berufsbegleitendes Studium finanzieren“ von Ulrich Müller, Melisande Riefler und Jan Thiemann. Ein Interview zum Thema von Ulrich Müller im Deutschlandfunk (08.02.22) findet sich hier online. ...
Icon

Wechselfehler

7. Februar 2022
Ziegele, Frank: Wechselfehler, in: DUZ Wissenschaft & Management, Ausgabe 01/2022, S. 9 Wenn die Führung wechselt, ist eine beliebte Metapher der weitergegebene Staffelstab. Der eine „Läufer“ hat sein Bestes gegeben, nun übernimmt der oder die Nächste. Oft läuft der Stabwechsel im Präsidium nicht reibungslos ...
Icon

CHE Stellungnahme zur Lehrerbildung an HAW in Nordrhein-Westfalen

2. Februar 2022
Müller, Ulrich; Brinkmann, Bianca; Riefler, Melisande: Stellungnahme des CHE zum Antrag "Die bevorstehende Bildungskatastrophe an berufsbildenden Schulen abwenden - Neue Wege für die Personalgewinnung gehen und Hochschulen für angewandte Wissenschaften in die Ausbidlung von lehrkräften einbinden!" (Drs. 17/15880)  für den Wissenschaftssausschuss des Landtages Nordrhein-Westfalen, Gütersloh, 2022, 11 Seiten Der Mangel an Lehrkräften prägt auch in Nordrhein-Westfalen die Bildungspolitik in den kommenden Jahren. Vor dem Wissenschaftsausschuss im Düsseldorfer Landtag plädierte das CHE Centrum für Hochschulentwicklung für eine stärkere Einbeziehung der Hochschulen für angewandte Wissenschaften in die Lehrkräfteausbildung. ...
Icon

Strategische Unterstützung der Digitalisierung von Studium und Lehre – Checkliste für Dekanate

31. Januar 2022
Budde, Jannica: Strategische Unterstützung der Digitalisierung von Studium und Lehre – Checkliste für Dekanate, 2022, Dikussionspapier Nr. 15, Hochschulforum Digitalisierung Die Auseinandersetzung mit der Digitalisierung von Studium und Lehre endet nicht auf der Ebene der Hochschulleitung, sondern muss in den einzelnen Fakultäten und Fachbereichen fortgeführt werden. Zur Unterstützung von Dekanaten hat das Hochschulforum Digitalisierung, kurz HFD, eine Checkliste mit zwölf strategischen Dimensionen entwickelt. ...
Icon

CHE Kurzimpuls: DATI – Gestaltungsfragen und Grundprinzipien einer Transferagentur fürs deutsche Hochschulsystem

18. Januar 2022
Roessler, Isabel; Ziegele, Frank; Müller, Ulrich: CHE Kurzimpuls: DATI – Gestaltungsfragen und Grundprinzipien einer Transferagentur fürs deutsche Hochschulsystem, Gütersloh, CHE, 2022, ISBN 978 3 947793 61 7, 20 Seiten Die neue Bundesregierung plant die Gründung einer Deutschen Agentur für Transfer und Innovation, kurz DATI. Diese soll die Rahmenbedingungen für Transfer-Aktivitäten der deutschen Hochschulen verbessern. Das CHE Centrum für Hochschulentwicklung hat die Transfer- und Third-Mission-Aktivitäten der deutschen Hochschulen in den vergangenen Jahren in Forschungsprojekten und Publikationen intensiv begleitet. Im Rahmen des Formats CHE Kurzimpuls bietet es eine vergleichende Übersicht der bisherigen Agenturkonzepte (Stand 01/22) und nimmt Stellung zu Gestaltungsfragen und Grundprinzipien der DATI. ...
Icon

Studiengänge: Es werden immer mehr

12. Januar 2022
Hachmeister, Cort-Denis: Studiengänge: Es werden immer mehr, in: WISU - Das Wirtschaftsstudium, 12/21 (2021), S. 1240-1241 Das Studienangebot wächst und wächst. Wie sollen Studieninteressierte da noch den Überblick behalten. Cort-Denis Hachmeister stellt in einem Gastbeitrag für die Zeitschrift WISU die Ergebnisse der CHE Auswertung zum Studienangebot in Deutschland vor. Ein Interview mit Cort-Denis Hachmeister im Deutschlandfunk (16.11.2021) zum Thema ist hier online zu hören. ...
Icon

CHECK – Informatik, Mathematik, Physik: Studienbedingungen an deutschen Hochschulen im zweiten Jahr der Corona-Pandemie

10. Januar 2022
Horstmann, Nina: CHECK – Informatik, Mathematik, Physik: Studienbedingungen an deutschen Hochschulen im zweiten Jahr der Corona-Pandemie, Gütersloh, CHE, 2022, ISBN 978-3-947793-60-0, 24 Seiten Auch im zweiten Jahr der Corona-Pandemie sind die Studierenden in Deutschland zufrieden mit dem Krisenmanagement ihrer Hochschule. Dies zeigt eine CHE Befragung von rund 6.000 Masterstudierenden aus den Fächern Mathematik, Informatik und Physik. Für die Zukunft erhoffen sie sich mehr digitale Elemente und Formate im Lehrbetrieb als vor der Pandemie. Vier von fünf Studierenden wünschen sich dauerhaft eine Mischung aus Präsenz und Online. Datengrundlage der CHE Analyse sind die Bewertungen von 5.850 Studierenden zum Umgang ihrer Hochschule und ihres Fachbereichs mit den Folgen der Corona-Pandemie. Die Studierenden verteilen sich auf 198 Fachbereiche an 106 deutschen und drei österreichischen Hochschulen. Die Befragung wurde im Rahmen der Studierendenbefragung des CHE Masterrankings vom Mai bis August 2021 online durchgeführt. Befragt wurden Masterstudierende in den Fächern Mathematik, Informatik und Physik. Die Befragten konnten auf einer Skala von 1 (sehr gut) bis 6 (sehr schlecht) verschiedene Fragen zur Studienorganisation während der Corona-Pandemie bzw. zu den Rahmenbedingungen für digitale Lehre bewerten.   ...
Icon

Studienfinanzierung stärker bündeln (Interview mit Ulrich Müller im Deutschlandfunk 08.12.2021)

13. Dezember 2021
Ulrich Müller erläutert im Interview mit dem Deutschlandfunk den Reformstau beim BAföG. Der CHECK Studienfinanzierung in Deutschland zeige die Schwächen der staatlichen Instrumente der Studienfinanzierung. Der CHE Experte für Studienfinanzierung spricht sich deshalb in der Sendung "Campus und Karriere" vom 08.12.2021 für eine bessere Bündelung und Kombination der bestehenden Angebote aus. Ein weiteres Gespräch zwischen Ulrich Müller und Matthias Anbuhl (Generalsekretär des Deutschen Studentenwerks (DSW) mit dem Bildungsjournalisten Jan-Martin Wiarda zur Veröffentlichung des CHECKs ist hier online zu lesen. ...
Icon

Soziale Innovationen aus Hochschulen – Das Zusammenspiel mit Gesellschaft, Wirtschaft und Politik

13. Dezember 2021
Hachmeister, Cort-Denis; Roessler, Isabel: Soziale Innovationen aus Hochschulen – Das Zusammenspiel mit Gesellschaft, Wirtschaft und Politik, Gütersloh, CHE, CHE Impulse Nr. 7, 44 Seiten, ISBN 978-3-947793-59-4 Eine aktuelle Untersuchung des CHE verdeutlicht, wie wichtig die Einbindung von gesellschaftlichen Akteuren außerhalb des Hochschulkosmos für den Erfolg einer Sozialen Innovation ist. Damit aus der Idee, etwa einem flexibel entwickelten Arbeitszeitmodell, auch eine gesellschaftliche Praxis wird, müssen hochschulexterne Akteure rechtzeitig eingebunden werden. Dies zeigt eine Auswertung von Interviews mit hochschulexternen Stakeholdern, die an der Entwicklung und Verbreitung von Sozialen Innovationen beteiligt sind. ...
Icon

CHECK - Studienfinanzierung in Deutschland 2021

8. Dezember 2021
Müller, Ulrich; Thiemann, Jan; Riefler, Melisande: CHECK - Studienfinanzierung in Deutschland 2021, Gütersloh, CHE, 2021, 21 S., ISBN 9783 947793 58 7 Die Ampel-Koalition will das BAföG in Deutschland reformieren. Wie dringend der Handlungsbedarf ist, verdeutlicht eine aktuelle CHE Auswertung zur Studienfinanzierung. Sie zeigt, dass bedeutende Studierendengruppen derzeit von einer BAföG-Förderung ausgeschlossen sind. Eine Übersicht über Kombinationsmöglichkeiten verschiedener Finanzierungsinstrumente belegt zudem die komplexe Herausforderung, sich aus verschiedenen Quellen einen persönlichen Finanzierungsmix zusammenstellen zu müssen.     Das CHE Format CHECK bietet einen schnellen – überwiegend visuellen – Überblick zu unterschiedlichen Themen. Für eine Darstellung der Fördermittel und deren Bedeutung für die Studienfinanzierung in Deutschland zum Wintersemester 2021/22 hat das CHE aktuelle Daten aus verschiedenen Quellen zusammengestellt. Autor*innen der Publikation „CHECK – Studienfinanzierung in Deutschland 2021“ sind Ulrich Müller, Jan Thiemann und Melisande Riefler. Sämtliche visuellen Inhalte stehen als Grafik in der CHE Flickr-Cloud zur Verfügung. Ein Interview von Ulrich Müller im Deutschlandfunk (08.12.2021) zum Thema ist hier online verfügbar. Ein weiteres Gespräch zwischen Ulrich Müller und Matthias Anbuhl (Generalsekretär des Deutschen Studentenwerks (DSW) mit dem Bildungsjournalisten Jan-Martin Wiarda zur Veröffentlichung des CHECKs ist hier online zu lesen. ...
Icon

Lasst euch helfen

6. Dezember 2021
Ziegele, Frank: Lasst euch helfen, in: DUZ Wissenschaft & Management, Ausgabe 10/2021, S. 9 Seit 20 Jahren sammelt das Wissenschaftsmanagement Erfahrungen mit dem Instrument der Zielvereinbarung – doch noch immer werden die Verfahren teilweise stümperhaft aufgesetzt. Warum? ...
Icon

Personalentwicklung im Wissenschafts- und Hochschulmanagement

30. November 2021
Janson, Kerstin und Ziegele, Frank (2021): Personalentwicklung im Wissenschafts- und Hochschulmanagement. 2. Lessons Learnt Paper des KaWuM-Projektes, 28 S., 2021 Dieses Paper soll einen ersten Zwischenstand ausgewählter Projektergebnisse darstellen, welcher mit Expert*innen und Praktiker*innen diskutiert wurde und schon während des laufenden Projekts zu einer Reihe von praxisrelevanten Erkenntnissen führte. Es geht dabei um den Praxistransfer: Was kann aus den empirischen Ergebnissen des Projekts für Praxis und Politik gelernt werden? ...
Icon

Lehrkräfte vom ersten Semester an für die digitale Welt qualifizieren - Policy Brief November 2021

24. November 2021
Brinkmann, Bianca; Müller, Ulrich; Reketat, Annika; Rischke, Melanie; Siekmann, David: Lehrkräfte vom ersten Semester an für die digitale Welt qualifizieren - Policy Brief November 2021, Gütersloh, 2021, 4 S. ...
Icon

Wissenstransfer als Bestandteil der Third Mission der Hochschulen

22. November 2021
Roessler, Isabel; Hachmeister, Cort-Denis (2021): Wissenstransfer als Bestandteil der Third Mission der Hochschulen. In: Schmidt, Uwe; Schönheim, Katharina (Hrsg.), Transfer von Innovation und Wissen - Gelingensbedingungen und Herausforderungen, (Seiten 195-214). Wiesbaden: Springer VS, 2021   Wissenschaftskommunikation stellte sich während der Covid-19 Pandemie als ein wichtiger Bestandteil von Wissenstransfer aus den Hochschulen in die Gesellschaft heraus. Damit erfüllten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einen wichtigen Beitrag zur Mission der Hochschulen, denn Wissenstransfer gehört zur Third Mission der Hochschulen, die mittlerweile neben die beiden Kernmissionen Lehre und Forschung getreten ist. Wie Wissenstransfer und Third Mission zusammenhängen, erläutert dieser Beitrag. Neben einem Einblick in den Begriff und die Geschichte wird das Projekt FIFTH vorgestellt, in dessen Rahmen ein Messmodell für Third Mission und angewandte Forschung erarbeitet wurde. ...
Icon

So viele Studiengänge wie noch nie (Interview Cort-Denis Hachmeister im Deutschlandfunk, 16.11.2021)

17. November 2021
Cort-Denis Hachmeister äußert sich im Interview mit dem Deutschlandfunk zur aktuellen Rekordzahl an Studienangeboten in Deutschland. Die CHE Analyse der Studiengangsvielfalt zeige bestimmte Wachstumsmuster aber nicht den vielfach zitierten Wildwuchs erläutert der CHE Experte für Hochschulzugang in der Sendung "Campus und Karriere" vom 16.11.2021. Ein Gastbeitrag zu den Ergebnissen im Magazin WISU steht hier zum Download bereit. ...
Icon

Die Vielfalt der Studiengänge 2021

16. November 2021
Hachmeister, Cort-Denis: Die Vielfalt der Studiengänge 2021 - Entwicklung des Studienangebotes in Deutschland zwischen 2016 und 2021, Gütersloh, CHE, 2021, CHE Impulse 6, ISBN 978-3-947793-57-0 Die Anzahl der Studienmöglichkeiten an deutschen Hochschulen war noch nie so groß wie in diesem Jahr. Dies zeigt eine Analyse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Nur jedes fünfte seit 2020 neu entstandene Studienangebot ist noch klassisch auf ein einziges Fach zugeschnitten. Im Trend liegen u.a. themenzentrierte oder spezialisierte Studiengänge zu Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Grundlage der Untersuchung waren Auszüge aus dem Hochschulkompass der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) jeweils im Frühjahr der Jahre 2016 und 2021. Neben einer Auswertung der entsprechenden Daten wurden die Bezeichnungen der 2020 und 2021 neu hinzugekommenen Studiengänge analysiert. Autor der Publikation „Die Vielfalt der Studiengänge 2021“ ist Cort-Denis Hachmeister. Ein Interview mit Cort-Denis Hachmeister im Deutschlandfunk (16.11.2021) zum Thema ist hier online zu hören. Ein Gastbeitrag zu den Ergebnissen im Magazin WISU steht hier zum Download bereit. ...
Icon

Forum Hochschulräte Newsletter update 2 | 2021

14. November 2021
Winde, Mathias; Held, Anna; Müller, Ulrich (Hrsg.): Forum Hochschulräte Newsletter update 2 | 2021, Berlin, Stifterverband, 2021. Aktuelles aus der Arbeit der Hochschulräte und die Beiträge aus dem Forum Hochschulräte vom 20. September 2021 ...
Icon

Professionelles Personalmanagement für Postdocs notwendig

8. November 2021
Ziegele, Frank: Professionelles Personalmanagement für Postdocs notwendig, in: DUZ Wissenschaft & Management, Ausgabe 9/2021, S. 9 Die Beschäftigungsbedingungen für Nachwuchswissenschaftler müssen dringend verbessert werden. Das darf aber nicht zur Folge haben, dass Befristung pauschal verteufelt und eine Dauerbeschäftigung für alle zu einem politischen Ziel wird ...
Icon

Beobachtungen zum Mit- und Gegeneinander verschiedener Studienfinanzierungsinstrumente

5. November 2021
Müller, Ulrich: Beobachtungen zum Mit- und Gegeneinander verschiedener Studienfinanzierungsinstrumente. In: Bauer, Matthias Joannes und Langer, Markus F.: „10 Jahre Deutschlandstipendium – 10 Jahre Hochschulfundraising und Stipendienkultur in Deutschland“. Utzverlag, München, 2021, S. 46-68 Link zur Verlagsseite mit Bestellmöglichkeit ...
Icon

Financing Higher Education in Germany and Europe: Performance-oriented Models of State Funding and Institutional Resource Allocation

3. November 2021
Ziegele, Frank; Mordhorst, Lisa: Financing Higher Education in Germany and Europe: Performance-oriented Models of State Funding and Institutional Resource Allocation, Tokyo: Daigaku Hyoka Gakui Kenkyu, Bd. 23; 2021   This paper investigates the changes in public higher education funding models in Germany and Europe and illustrates the advantages of the currently prevailing approaches. The traditional, now mostly abandoned, funding models were characterized by detailed state regulation and incremental budgeting, which led to uneconomical behavior and incentives, as well as reduced autonomy and flexibility of higher education institutions (HEIs). Since the 1990s these traditional models have been replaced by decentralized funding models with a focus on basic funding and performance-orientation. These approaches grant HEIs more autonomy on how to spend their budgets, which is balanced with transparency and performance agreements. Performance-oriented funding models throughout Europe usually operate on a so-called ‘three-pillar model’: 1) basic funding, which is task-oriented and mostly stable, 2) performance-oriented funding, which, for instance, incentivizes excellence in teaching and research, and 3) innovation- or profile-oriented funding, which allows for the development of new research, teaching and transfer ideas in line with profiles of HEI. The three-pillar model also applies to and affects internal funding allocation: decisions about objectives, allocation architecture and financial discretion between central and decentralized units must be made. Furthermore, state strategy and goals must be balanced with and linked to internal HEI culture and structures. Even though practice and design of performance-oriented funding approaches are still discussed, its benefits are widely accepted, and the model is implemented throughout Europe. Der Artikel steht derzeit nur auf Japanisch zur Verfügung. ...
Icon

"Staatliches Angebot zum Teilzeitstudium gering" (Interview Cort-Denis Hachmeister im Deutschlandfunk, 26.10.2021)

27. Oktober 2021
Im Interview mit dem Deutschlandfunk in der Sendung "Campus und Karriere" vom 26.10.2021 erläutert Cort-Denis Hachmeister die zentralen Ergebnisse des CHECKs Teilzeitstudium in Deutschland. Hier fehle weiterhin eine BAföG-Förderung, einheitliche Rahmenbedingungen sowie ein flächendeckendes Angebot, besonders von staatlichen Hochschulen, so der Experte für Hochschulzugang beim CHE. ...
Icon

CHE Stellungnahme zum Regierungsentwurf der Novelle des Hessischen Hochschulgesetzes 2021

26. Oktober 2021
Müller, Ulrich; Budde, Jannica; Hachmeister, Cort-Denis; Hegewaldt, Ellen; Nickel, Sigrun; Roessler, Isabel; Ziegele, Frank:  Stellungnahme des CHE zum Regierungsentwurf der HHG Novelle 2021 für den Ausschuss für Wissenschaft und Kunst des Hessischen Landtags, Gütersloh, 2021, 23 Seiten ...
Icon

CHE Stellungnahme zu Maßnahmen zur Bekämpfung des Lehrer*innenmangels in Nordrhein-Westfalen

26. Oktober 2021
Müller, Ulrich; Brinkmann, Bianca; Rischke, Melanie; Reketat, Annika: Stellungnahme des CHE zum Antrag "NRW braucht eine Personaloffensive für mehr Bildungsgerechtigkeit" für den Schul- und Bildungsausschuss des Landtages Nordrhein-Westfalen, Gütersloh, 2021, 17 Seiten   ...
Icon

CHECK - Teilzeitstudium in Deutschland (Stand 2021)

26. Oktober 2021
Hachmeister, Cort-Denis; Gehlke, Anna; Hüning, Lars: CHECK - Teilzeitstudium in Deutschland (Stand 2021), Gütersloh, CHE, 2021, :ISBN 9783 947793 56 3, 60 Seiten Im Auftrag des CHE Centrum für Hochschulentwicklung analysiert CHE Consult seit 2016 die Entwicklung von Teilzeit-Studienangeboten in Deutschland. Die Publikation „CHECK – Teilzeitstudium in Deutschland 2021“ umfasst die Studienangebote der Hochschulen und die Nachfrage bei den Studierenden. Grundlage für die Teilzeit-Angebots-Quote sind die Daten des Hochschulkompasses der Hochschulrektorenkonferenz für das Wintersemester 2020/21. Die Anteile der Teilzeitstudierenden beruhen auf Angaben des Statistischen Bundesamtes für das Wintersemester 2019/20. Die wichtigsten Informationen zum Thema, Checklisten und eine kommentierte Linkliste findet sich auch im CHE kurz + kompakt zum Thema Teilzeitstudium. Ein Interview zur Studie von Cort-Denis Hachmeister im Deutschlandfunk (26.10.2021) ist hier online zu finden.   ...
Icon

5 Leadership-Ansätze für den digitalen Wandel in Hochschulen

25. Oktober 2021
Tovar, Christine; Prill, Anne: 5 Leadership-Ansätze für den digitalen Wandel in Hochschulen, in: strategie digital. Magazin für Hochschulstrategien im digitalen Zeitalter (10/2021), Ausgabe #01, Hochschulforum Digitalisierung, Seite 26-29 Das Magazin strategie digital vom Hochschulforum Digitalisierung (HFD) richtet sich insbesondere an die strategischen Entscheider*innen von Hochschulen. Schwerpunkt der ersten Ausgabe ist das Thema Leadership. Es erscheint ab sofort halbjährlich und ist kostenlos als pdf-Download verfügbar. Jede Ausgabe widmet sich einem Schwerpunktthema, das aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet wird. Augenmerk wird zudem auf die Community gelegt - neben Beiträgen des HFD-Teams bringen externe Autor*innen ihre Erfahrungen und Erkenntnisse rund um die Digitalisierung in Studium und Lehre ein. Abgerundet wird das Magazin mit Updates aus dem Hochschulforum Digitalisierung. ...
Icon

strategie digital 01/2021 - Magazin für Hochschulstrategien im digitalen Zeitalter

25. Oktober 2021
strategie digital. Magazin für Hochschulstrategien im digitalen Zeitalter (10/2021), Ausgabe #01, Hochschulforum Digitalisierung, 48 Seiten   Das Magazin strategie digital vom Hochschulforum Digitalisierung (HFD) richtet sich insbesondere an die strategischen Entscheider*innen von Hochschulen. Schwerpunkt der ersten Ausgabe ist das Thema Leadership. Es erscheint ab sofort halbjährlich und ist kostenlos als pdf-Download verfügbar. Jede Ausgabe widmet sich einem Schwerpunktthema, das aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet wird. Augenmerk wird zudem auf die Community gelegt - neben Beiträgen des HFD-Teams bringen externe Autor*innen ihre Erfahrungen und Erkenntnisse rund um die Digitalisierung in Studium und Lehre ein. Abgerundet wird das Magazin mit Updates aus dem Hochschulforum Digitalisierung. ...