Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

19. März 2020, 9:00 Uhr - 16:30 Uhr

GEMEINSAM MIT DEM PRÄSIDIUM DER FH MÜNSTER HABEN WIR DIE ENTSCHEIDUNG GETROFFEN DAS FÜR DEN 19.3.2020 GEPLANTE CHE-FORUM VORERST ABZUSAGEN. MIT DIESER ENTSCHEIDUNG MÖCHTEN WIR DIE EINDÄMMUNGSSTRATEGIE DES ROBERT KOCH INSTITUTS VON COVID-19 UNTERSTÜTZEN.

Eine gemeinsame Veranstaltung mit der FH Münster

Seit einiger Zeit nutzen deutsche Hochschulen verstärkt die Chance, alternative Wege zu herkömmlichen Akkreditierungsverfahren zu beschreiten. Möglich macht das eine Experimentierklausel, die im Rahmen der Neuregelung des deutschen Akkreditierungssystems geschaffen wurde. Erstmals soll nun im Rahmen einer vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung gemeinsam mit der FH Münster durchgeführten Tagung am 19. März 2020 in Berlin ein vertiefter Blick auf die laufenden Aktivitäten bezogen auf die Systemakkreditierung geworfen werden. Vorgestellt werden innovative Verfahren, die von Universitäten, Fachhochschulen und künstlerischen Hochschulen entwickelt und umgesetzt werden. Darüber hinaus wird mit Vertreter(inne)n des Akkreditierungsrates und der Agenturen diskutiert, ob und unter welchen Bedingungen sich alternative Verfahren zur Systemakkreditierung lohnen.

Details

Datum:
19. März 2020
Zeit:
9:00 Uhr - 16:30 Uhr
Teilnahmegebühr
245 €
Veranstaltungskategorien:
,

Ansprechpartner(in)

Sigrun_Nickel
Dr. Sigrun Nickel
Telefon:
+49 5241 9761-23
E-Mail:
sigrun.nickel@che.de
Teilnahmemanagement:
Alexandra Tegethoff

Veranstaltungsort

Festsaal der Berliner Stadtmission
Lehrter Str. 68
10557 Berlin
Germany
+ Google Karte anzeigen
Telefon:
+49 30 690333
Website:
https://www.tagen-in-berlin.de/

Für diese Veranstaltung sind keine Anmeldungen mehr möglich.