1. Editorial
Jörg Dräger (Foto: David Ausserhofer) Liebe Leserinnen und Leser,

Studierwillige finden mittlerweile ein vermeintlich unüberschaubares Angebot an Studiengängen vor. Aus über 20.000 Bachelor– und Masterangeboten sollen sie die richtige Wahl treffen. Die Zahl ist beeindruckend und beängstigend zugleich. Manche kritisieren sie als „Wildwuchs“, dabei darf jedoch nicht übersehen werden, dass allein mit der Umstellung der Diplom– und Magisterstudiengänge auf die Bachelor– und Masterstudiengänge quasi eine Verdopplung einherging. Zudem hat die steigende Zahl an immer heterogeneren Studieninteressierten zu einer größeren Zahl an Studienangeboten geführt. Fächergrenzen werden überwunden zugunsten breiterer Qualifikationen, es kommt aber auch zu einer Diversifizierung und Spezialisierung an Studiengängen. Neue akademische Felder führen zu neuen Studiengängen, besonders im Bereich Gesundheit. Insgesamt empfinde ich das Angebot als eine gute Vielfalt. Aber nur, wenn es für diese Vielfalt auch gute Orientierungshilfen für Schulabgängerinnen und Schulabgänger und ebenso für Bachelorabsolventen gibt, damit niemand im Dschungel der Optionen verloren geht.

Lesen Sie mehr dazu und zu weiteren Themen in diesem CHEckpoint.

Interessante Lektüre wünscht,

Ihr Jörg Dräger
Joerg.Draeger: http://www.che.de/newsletter/link.php?linkid=6376