1. Editorial
Jörg Dräger (Foto: David Ausserhofer) Liebe Leserinnen und Leser,

welche Kompetenzen werden in der Arbeitswelt von morgen gebraucht? Einen Blick in die nahe Zukunft versucht der Hochschulbildungsreport und mahnt in diesem Jahr als Fazit mehr akademische Weiterbildungsangebote an. Keine Frage, die technologische und digitale Entwicklung im beruflichen wie im privaten Umfeld schreitet so schnell voran, dass der grundständige Studienabschluss nicht das Ende einer Bildungsbiografie sein darf. Weiterbildung wird auch für Hochschulen ein immer größeres Betätigungsfeld werden.

Bisher besetzen allerdings nach Analyse des Hochschulbildungsreports sogenannte Education–Start–ups oft die Nischen, die ihnen die Hochschulen lassen. Doch ebenso könnten Hochschulen ihre virtuellen Lernplattformen offen auch für Weiterbildungsinteressierte gestalten. Von den Education–Start–ups könnten sie dabei einiges lernen, meinen die Autoren des Reports. Die Politik sollte den Hochschulen klare Rahmenbedingungen schaffen, dass neben Forschung und Lehre die Weiterbildung ausgebaut werden kann.

Lesen Sie mehr dazu und zu weiteren Themen in diesem CHEckpoint.

Interessante Lektüre wünscht,

Ihr Jörg Dräger
Joerg Draeger: http://www.che.de/newsletter/link.php?linkid=6376