10. KMK–Vorausberechnung: Studienanfängerzahl bleibt in den nächsten Jahren bundesweit stabil
Die Studienanfängerzahlen bleiben bis zum Jahr 2030 auf hohem Niveau stabil, das ergibt eine neue Vorausberechnung der Kultusministerkonferenz. Für das Jahr 2030 wird mit rund 510 300 Studienanfängerinnen und Studienanfängern gerechnet.

Die Zahl der Studienanfänger und Studienanfängerinnen an Universitäten und Fachhochschulen im Jahr 2018 lag bundesweit bei 510 400 (Vorbericht des Statistischen Bundesamtes vom 27.02.2019). Für das Jahr 2019 werden 514 000 Studienanfänger und Studienanfängerinnen an Universitäten und Fachhochschulen erwartet. Im Jahr 2024 sind Studienanfängerzahlen von 505 200 zu erwarten, bevor sie im Jahr 2025 insbesondere aufgrund der Auswirkungen der Verlängerung der Schulzeit (G 9) auf knapp 490 600 absinken und anschließend wieder im Jahr 2030 auf 510 300 Studienanfängerinnen und Studienanfänger ansteigen.
Link: http://www.che.de/newsletter/link.php?linkid=10080

Dokumentation sowie Grafiken und Tabellen
Link: http://www.che.de/newsletter/link.php?linkid=10081