6. CHE–Analyse: Lebensläufe von Universitätsleitungen
Im Durchschnitt sind die Rektor(inn)en oder Präsident(inn)en an staatlichen Universitäten in Deutschland 59 Jahre alt. 95 Prozent der Universitätsleitungen kommen aus Deutschland, lediglich bei vier Personen liegt der Geburtsort im Ausland. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Die Auswertung der Lebensläufe von Universitätspräsident(inn)en und rektor(inn)en zeigte zudem ein starkes regionales Gefälle: Rund ein Drittel stammt aus Nordrhein–Westfalen.
Ein klares Bild zeigt sich auch beim Geschlechterverhältnis: Drei Viertel aller Universitäten werden aktuell von Männern geleitet. Zuvor war die Quote noch höher, denn jede vierte Universitätspräsidentin oder rektorin ist erst 2018 neu ins Amt gekommen.
Link: http://www.che.de/newsletter/link.php?linkid=9989