3. Informatikstudentinnen wollen keine reinen Frauenstudiengänge
Viele Stellen in der Informatik bleiben in diesem Jahr erneut wohl unbesetzt. Ein Grund ist auch der fehlende weibliche Nachwuchs. Aktuell liegt die Frauenquote in IT–Studiengängen an deutschen Hochschulen bei 21 Prozent. Eine Befragung des CHE Centrum für Hochschulentwicklung unter Informatikstudierenden widmet sich Gründen und Lösungsansätzen dieses Missverhältnisses. Hierbei zeigt sich: Nur ein geringer Anteil der Studentinnen wünscht sich reine Studienangebote für Frauen. Vielversprechender sind ein höherer Praxisbezug im Studium oder eine gute Betreuung.
Die Mehrheit der weiblichen Studierenden wünscht sich Beispiele und Übungsaufgaben, die beide Geschlechter ansprechen.
Im Rahmen der Abschlusstagung „If in doubt – do IT: Frauen in Informatik“ des Projekts FRUIT am 24./25. Januar im Festsaal der Berliner Stadtmission werden Handlungsempfehlungen vorgestellt.
Link: http://www.che.de/newsletter/link.php?linkid=9945