3. Einigung in der GWK über weitere Förderpakete
Auf der Sitzung der GWK am 16. November 2018 haben sich Bund und Länder auch auf das Programm „Aufbau und Förderung einer Nationalen Forschungsdateninfrastruktur“ (NFDI) sowie das Programm „Förderung von Forschungsbauten, Großgeräten und Nationalem Hochleistungsrechnen an Hochschulen“ geeinigt.
Mit dem Nationalen Hochleistungsrechnen entwickeln Bund und Länder die fachlichen und methodischen Stärken von Hochleistungsrechenzentren in einem nationalen Verbund weiter. Dafür stellen Bund und Länder gemeinsam insgesamt bis zu 62,5 Mio. Euro jährlich bereit, mit denen die Beschaffung und der Betrieb der geförderten Rechenzentren über einen Zeitraum von grundsätzlich jeweils zehn Jahren finanziert werden.
PDF: http://www.che.de/newsletter/link.php?linkid=9897

Für Aufbau und Förderung der NFDI wollen Bund und Länder bis 2028 jährlich bis zu 90 Mio. Euro im Endausbau bereitstellen, hiervon bringt der Bund 90 Prozent auf, 10 Prozent der Kosten tragen die Länder. Das Programm startet am 1. Januar 2019.
PDF: http://www.che.de/newsletter/link.php?linkid=9897