1. Editorial
Prof. Dr. Frank Ziegele (Foto: David Ausserhofer)Liebe Leserinnen und Leser,

Rektor(inn)en und Präsident(inn)en von Hochschulen geraten meist nur ins öffentliche Rampenlicht, wenn sie einen Plagiatsskandal oder ähnliche Probleme zu bewältigen haben. Für ihre Führungsleistung werden sie viel zu wenig gewürdigt. Daher haben wir auch dieses Jahr wieder herausragende Führungspersönlichkeiten an deutschen Universitäten und Fachhochschulen gesucht und gefunden. Sie sind zuerst einmal dadurch aufgefallen, dass ihre Hochschulen beachtenswerte Entwicklungen vollzogen haben und ihre Leistungsparameter in diesem Jahr besondere Dynamik aufweisen. Fragen wir ihr Umfeld, so lässt sich erkennen, dass es diesen Hochschulleitungen gelingt, die Menschen an ihren Hochschulen mitzunehmen. Jeder und jede tut dies auf andere Weise, aber offenbar sehr erfolgreich. Sechs Nominierte für die Auszeichnung zum „Hochschulmanager oder Hochschulmanagerin des Jahres 2018“ stehen jetzt fest. Wir wollen damit öffentlich zeigen, dass sie mit ihrem Engagement und ihrem eigenen Führungsstil in besonderer Weise ihre Hochschule und letztlich auch das Hochschulsystem voranbringen.
Mehr dazu in dieser Ausgabe des CHEckpoints.

Die Entwicklung der Hochschulen, bei denen wir den/die Hochschulmanager(in) des Jahres erwarten, haben wir anhand von Zahlen aus unterschiedlichen Quellen ermittelt. Reine Zahlen waren aber nicht das einzige Kriterium für die Nominierung. Denn Entscheidungen darf man sich nicht von Zahlen abnehmen lassen, aber man kann sie für Entscheidungen nutzbar machen und wenn nötig, durch qualitative Komponenten ergänzen. Darum geht es auch in meiner Kolumne „Datenschutz mal anders gedacht“ für die Ausgabe von Wissenschaft & Management der duz.
PDF: http://www.che.de/newsletter/link.php?linkid=9708

Interessante Lektüre wünscht

Ihr Frank Ziegele
Frank Ziegele: http://www.che.de/newsletter/link.php?linkid=6401