CHE
     
Über uns
Themen
Personen
Projekte
Publikationen
Jobs / Praktika
Fortbildungen

Dialog
Archiv
CHEck up
CHEckpoint
RSS

Presse
Logo
Pressemitteilungen

News vom 26.03.2013

Bildungschancen junger Menschen realisieren und in den Innovationsstandort Sachsen-Anhalt investieren: Hochschulsystem stärken und nicht durch Kürzungen ausbremsen!

Die Landesregierung in Sachsen-Anhalt plant Kürzungen der Hochschulhaushalte und den Abbau von Studienkapazitäten und verweist dabei auf Prognosen zur Entwicklung der Studienanfängerzahlen von CHE und CHE Consult. Dabei entsprechen die von der Landesregierung herangezogenen Zahlen weder dem aktuellen Prognosestand, noch können auch aus den aktuellsten Berechnungen Begründungszusammenhänge für einen Abbau von Studienplätzen im Land abgeleitet werden. Vielmehr haben sich die Hochschulen in Sachsen-Anhalt erfolgreich auf einen Weg begeben, die hohe Studienqualität und Attraktivität ihrer Standorte zur vermehrten Rekrutierung von studieninteressierten jungen Menschen aus Sachsen-Anhalt und anderen Bundesländern zu nutzen.

Mit einem Abbau von Studienplätzen würde die Landesregierung die bereits sichtbaren Erfolge der Hochschulen untergraben und nachteilige Effekte des demografischen Wandels auf die Ökonomie des Landes verstärken. Der demografisch bedingt auftretende Akademikerersatzbedarf und die Transformation in eine wissensbasierte Ökonomie verlangen gezielte Investitionen in das Hochschul- und Wissenschaftssystem des Landes. Dazu gehört auch die Gewährleistung eines chancengerechten Hochschulzugangs für alle bildungsinteressierten jungen Menschen.

Die Stellungnahme des CHE finden Sie rechts zum Download.


Druckversion

Ansprechpartner
Frank Ziegele
Frank Ziegelemehr
Telefon: 05241 9761-24
Fax: 05241 9761-40
E-Mail: Frank.Ziegele@che.de
 
Assistenz:
Alexandra Tegethoffmehr
Telefon: 05241 9761-22

Download
Stellungnahme zum Innovationsstandort Sachsen-Anhalt (pdf)mehr

© CHE Centrum für Hochschulentwicklung 2016Sitemap   Datenschutz   Impressum