CHE
     
Über uns
Themen
Personen
Projekte
Publikationen
Jobs / Praktika
Fortbildungen

Dialog
Archiv
CHEck up
CHEckpoint
RSS

Presse
Logo
Pressemitteilungen

Pressemitteilungen
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | Alle
2011 nach oben

16.12.2011
CHE warnt vor einer Beschneidung der Hochschulautonomie in NRW
Bei einem Sachverständigengespräch vor dem Ausschuss für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landtags Nordrhein-Westfalen warnte Christian Berthold vor einer Beschneidung der Hochschulautonomie. Der Landtag beschäftigt sich mit der Rolle der Hochschulräte und möglichen Anpassungen der Hochschul-Governance durch eine Novelle des „Hochschulfreiheitsgesetzes“mehr

16.12.2011
Neues Fortbildungsprogramm „Integrierte Qualitätsentwicklung“
Das CHE startet im April 2012 mit einer vierteiligen Workshopreihe zum Thema „Integrierte Qualitätsentwicklung von Lehre, Forschung, Verwaltung und Leitung“. Ziel des neuartigen Fortbildungsformats ist es, neben der Vermittlung von Methodenwissen vor allem Vernetzungen und Querbezüge zwischen dem Qualitätsmanagement der vier zentralen Organisationsbereiche herzustellen. Diese Betrachtung von Qualität als Gemeinschaftsleistung aller Hochschulangehörigen ist nicht zuletzt das Herzstück jedes Qualitätsmanagementsystemsmehr

13.12.2011
CHE Hochschulranking um die Urteile zu BWL-Master erweitert – Masterstudierende sind mobil und richten sich nach den Fachinhalten
Mehr als die Hälfte der Masterstudierenden im Fach BWL hat nach dem ersten Studium den Hochschulort gewechselt. Entscheidend für die Wahl des Hochschulortes ist dabei meist das Studienangebot, die Bedeutung der Nähe zum ursprünglichen Heimatort tritt deutlich in den Hintergrund. Über 5.000 Studierende äußerten sich zu ihren Studienbedingungen im Masterstudienprogramm im Fach BWL. Damit erfährt das CHE Hochschulranking erneut eine Erweiterung um die Urteile von Masterstudierendenmehr

05.12.2011
Prof. Dr. Gunter Schweiger von der Hochschule Ingolstadt ist „Hochschulmanager des Jahres 2011“
CHE Centrum für Hochschulentwicklung und ‚Financial Times Deutschland‘ zeichnen zum vierten Mal den Leiter einer deutschen Hochschule für weitreichende Reformen und professionelles Management aus. Preisverleihung findet am Mittwoch in Berlin stattmehr

30.11.2011
Hochschulprofilierung und Studentenwerke
Hochschulen können ihre unterschiedlichen Profile nur mit Hilfe der Studentenwerke umsetzen. Zu diesem Ergebnis kam das Symposium „Hochschulprofilierung und Studentenwerke“, ein gemeinsames Symposium von Deutschem Studentenwerk (DSW) und Centrum für Hochschulentwicklung (CHE), am 29. und 30. November 2011 in Berlin. Die Veranstaltung hatte mehr als 160 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Hochschulen und Studentenwerkenmehr

24.11.2011
Hochschulen sind exzellent – nicht nur in der Forschung!
Deutsche Hochschulen können nicht nur Forschung. Betrachtet man darüber hinaus noch ihren Anwendungsbezug, ihre Internationalität sowie ihre Studierendenorientierung, dann wird klar: Die Stärke des deutschen Hochschulsystems ist die Vielfalt. Das erbrachte eine Sonderauswertung des CHE Hochschulrankings für diese vier Dimensionen. Nur wenige Hochschulen sind in allen Belangen Spitze, aber viele sind entsprechend ihres speziellen Profils zu Spitzenleistungen in der Lage: Von 84 Universitäten zeigen 71 in mindestens einem Fach ein deutliches Profil hinsichtlich mindestens einer dieser betrachteten Dimensionen. Die neue Sonderauswertung aus dem CHE Hochschulranking nutzt die für die Rankings 2010 und 2011 bei den Universitäten und Fachhochschulen erhobenen Daten für die Sprach- und Kulturwissenschaften, die Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie für das Ingenieurwesen. mehr

28.10.2011
Praxis-Check 2011 - Wie gut fördern die neuen Studiengänge die Beschäftigungsbefähigung der Studierenden?
Die neuen Bachelor- und Masterstudiengänge an den deutschen Hochschulen haben vielfach ihren hohen Anspruch an die Förderung überfachlicher beschäftigungsrelevanter Kompetenzen der Studierenden noch nicht erfüllt. Dies zeigt der Bachelor-/Master-Praxis-Check von CHE und QUEB, der als Teil des CHE-Hochschulrankings publiziert wird. Insgesamt erhielten 288 Studiengänge, das sind rund 19 Prozent der insgesamt rund 1.540 in die Auswertung einbezogenen Studiengänge, die Höchstbewertung von drei Sternen. Auf der anderen Seite wurden aber auch 17 Prozent der Studiengänge mit nur einem Stern bewertet.mehr

21.10.2011
Wer wird „Hochschulmanager des Jahres“ 2011? - Vorstellung der sechs Nominierten auf der heutigen FTD-Bildungsseite
Die ‚Financial Times Deutschland‘ portraitiert in ihrer heutigen Ausgabe die sechs Finalisten für die Auszeichnung „Hochschulmanager des Jahres“. In Zusammenarbeit mit dem CHE hat die FTD zum vierten Mal Leiter deutscher Hochschulen nominiert, die intern weitreichende Reformen vorangetrieben und sich extern durch eine professionelle Positionierung im Wettbewerb um herausragende Studierende und Professor(inn)en, Drittmittel und Kooperationen verdient gemacht haben. Der Preisträger wird am 7. Dezember im Rahmen der FTD-Konferenz „Hochschulmanagement“ gekürtmehr

20.10.2011
Familienorientierung muss strategisches Ziel von Hochschulen werden
„Familienorientierung ist als Führungsaufgabe schon in vielen Hochschulen angekommen“ betonte Frau Göbbels-Dreyling vom Berliner Büro der Hochschulrektorenkonferenz auf der Fachtagung „Mit Familie in die Zukunft. Perspektiven der Familienorientierten Hochschule“ in Berlin. Bei der Podiumsdiskussion mit Vertretern der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), der Bundeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen (BUKOF) und Betroffenen wurde deutlich, dass Familienorientierung ein wichtiges strategisches Ziel von Hochschulen istmehr

30.09.2011
Forschungsergebnisse zeigen: Bologna-Reform geht in die richtige Richtung
Viel Kritik hat die Umstellung des Studiensystems in deutschen Hochschulen bislang geerntet. In zahllosen Büchern und Artikeln wird der Rückgang der Studienqualität beschworen, ausgelöst durch die Einführung von Bachelor- und Masterabschlüssen. Doch empirisch lässt sich dieses pauschale Negativurteil nicht halten, so das Gesamtfazit einer neuen Publikation, welche das CHE im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) erstellt hat. Unter dem Titel „Der Bologna-Prozess aus Sicht der Hochschulforschung – Analysen und Impulse für die Praxis“ sind 21 Beiträge versammelt, die Einblick in den derzeitigen Stand der nationalen und internationalen Forschung zum umfassendsten Studienreformprojekt in den zurückliegenden 50 Jahren gebenmehr

21.09.2011
U-Multirank – Machbarkeitsstudie für ein neues weltweites Ranking abgeschlossen
Die EU-Kommission hat aktuell eine neue Strategie zur Reform der Hochschulbildung im Rahmen der EU-Strategie für Wachstum und Beschäftigung vorgelegt. Darin wird als ein Ausweg aus der ökonomischen Krise gefordert, die Hochschulbildung in den Mitgliedstaaten zu modernisieren und weiter zu stärken. Als eine Maßnahme wird die Implementierung eines multi-dimensionalen Hochschulrankings gefordert, welches weltweit Transparenz über die Leistungsfähigkeit der Hochschulen schafftmehr

24.08.2011
Symposium: Hochschulprofilierung und Studentenwerke
Welche Rolle spielen Service- und Beratungsangebote für Studierende in den strategischen Überlegungen der deutschen Hochschulen? Wie können die Studentenwerke die Hochschulen in ihren Strategien und ihrer Profilbildung unterstützen? Diese Fragen wollen das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) und das Deutsche Studentenwerk (DSW) am 29. und 30. November 2011 in Berlin auf einem gemeinsamen Symposium diskutieren. mehr

09.06.2011
Abschlusskonferenz des U-Multirank-Projektes: Ergebnisse werden in Brüssel präsentiert
Mit Förderung der EU-Kommission hat ein Netzwerk unter der Federführung von CHEPS und CHE ein alternatives Konzept für ein multi-dimensionales internationales Ranking entwickelt und in einer Pilotstudie auf seine Machbarkeit hin untersucht. Die Ergebnisse des U-Multirank-Projektes werden am heutigen 9. Juni im Rahmen der Abschlusskonferenz in Brüssel vor mehr als 200 Teilnehmenden präsentiert und offiziell der EU-Kommission übergeben. Fazit: Das entwickelte Konzept eines multi-dimensionalen Rankings funktioniert auch im globalen Maßstab und kann viele Schwächen der bestehenden globalen Rankings überwinden. Bei dem abgeschlossenen U-Multirank-Projekt handelt es sich um eine Machbarkeitsstudie, die nicht in einem veröffentlichten Ranking resultiertmehr

06.06.2011
U-Multirank-Abschlusskonferenz: Per Livestream dabei sein
Am Donnerstag, den 9. Juni 2011 werden in Brüssel die Ergebnisse des U-Multirank-Projektes präsentiert und der Abschlussbericht der EU-Kommission übergeben. In dem von der Europäischen Union initiierten Projekt U-Multirank wurde ein Konzept für ein multidimensionales globales Hochschulranking entwickelt und in einer Machbarkeitsstudie mit rund 150 Hochschulen weltweit getestet. Die Ergebnisse des Projektes liegen nun vor und werden im Rahmen der Abschlusskonferenz vor über 200 Teilnehmer(inne)n aus ganz Europa vorgestellt. Das Interesse an der Konferenz war so groß, dass die Veranstaltung am Nachmittag noch einmal wiederholt wird. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Präsentationen per Livestream im Internet ab 9.30 Uhr mitzuerleben. Über Twitter können zudem Fragen und Eindrücke an die Konferenzorganisatoren übermittelt werden mehr

27.05.2011
CHE-Studienkredit-Test 2011: Reibungsloser Übergang zum Master nicht überall garantiert
Studierende, die ihr Bachelor-Studium ganz oder teilweise mit einem Studienkredit finanzieren, sollten sich von Anfang an eine klare Option auf eine Finanzierung des sich eventuell anschließenden Master-Studiums zusichern lassenmehr

18.05.2011
Von der Planung bis zur Ruferteilung – Der „OnlineCHEck Berufungen“ ermöglicht Reflexion über den Berufungsprozess
Ab sofort bietet das CHE im Internet für Verantwortliche und Gestalter(innen) von Berufungsprozessen einen Selbsttest, der den Berufungsprozess in all seinen Facetten beleuchtet und damit eine Reflexion über das Verfahren ermöglicht. Anonym und kostenlos erhalten die Nutzer(innen) dieses Tools wertvolle Hinweise zum Status Quo ihrer Berufungspraxismehr

02.05.2011
Ergebnisse des aktuellen CHE-Hochschulrankings
Im neuen CHE-Hochschulranking, das am 3. Mai 2011 im neuen ZEIT Studienführer 2011/12 erscheint, wird in den aktuell untersuchten Fächern erstmals auch die internationale Ausrichtung der Studiengänge in den Vergleich einbezogen. Hier liegen die Fachhochschulen im Fach BWL vorne: 50 Prozent erreichen bei der internationalen Ausrichtung die Spitzengruppe, bei den Universitäten sind es 35 Prozent. In Fächern wie Soziologie oder Politikwissenschaft ist die internationale Ausrichtung nur schwach ausgeprägt. Im Fach Medienwissenschaft gelangt keine Universität bei diesem Indikator in die Spitzengruppemehr

15.04.2011
Gemeinsam stark: Ein Jahr erfolgreich QM-Systeme aufgebaut
Der erste Durchgang des CHE-Jahresprogramms „Aufbau und Implementierung von QM-Systemen in Hochschulen“ hat jetzt mit einem Workshop in Berlin seine Arbeit erfolgreich abgeschlossen. 15 Teilnehmer(innen) aus Universitäten und Fachhochschulen haben ein Jahr lang gemeinsam eigene Projekte geplant und umgesetzt. Unterstützt wurden sie dabei von drei Fachexpertinnen, welche über langjährige Erfahrungen mit dem Aufbau von QM-Systemen in Hochschulen verfügen. Ein wesentliches Element war dabei das „Peer Learning“, ein von den Fachexpertinnen angeleitetes und moderiertes Voneinander lernenmehr

23.03.2011
Neue CHE-Studie: Potenziale bei Fachbereichsfusionen sind noch nicht annähernd ausgeschöpft
Die Studie zu Fachbereichsfusionen zwischen 1998 und 2008 bietet eine Orientierung für Praktiker(innen) des Fusionsmanagements. Hochschul- und Fachbereichsleitungen wie auch Planer(innen) in der Administration finden darin Modelle und Ergebnisse der Fusionsforschung wie auch Erfahrungen zum Fusionsmanagement. Das CHE-Arbeitspapier bietet Unterstützung für Hochschulen sowohl beim Entscheidungsprozess über eine Fusionsoption als auch für die Umsetzungsplanung und das konkrete „Post-Merger-“ bzw. „Integrationsmanagement“, bei dem es um die Realisierung der Fusion durch die beteiligten Fachbereiche gehtmehr

04.02.2011
Jetzt anmelden: Jahresgruppe zum Aufbau von QM-Systemen
Verantwortlichen in Universitäten und Fachhochschulen, die am Aufbau von Qualitätsmanagement-Systemen (QM-Systemen) arbeiten, bietet das CHE jetzt erneut die Möglichkeit, in ein Jahresprogramm einzusteigen. In einer festen Gruppe können maximal 15 Teilnehmer(innen) voneinander lernen und das eigene Projekt kontinuierlich weiterentwickeln. Unterstützt werden sie dabei von Fachexpertinnen, welche über langjährige Erfahrungen mit dem Aufbau von QM-Systemen verfügen. Die neue Jahresgruppe startet im September 2011. Anmeldungen sind ab sofort möglich.mehr

14.01.2011
Rücklagen aus Studienbeiträgen: erklärungsbedürftig, aber nicht unzulässig
Hochschulen in mehreren Ländern stehen öffentlich in der Kritik, zu hohe Rücklagen aus Studienbeiträgen angehäuft zu haben. Pauschale Vorwürfe sind fehl am Platz, doch mangelt es an manchen Stellen an Transparenz seitens der Hochschulen sowie an verlässlichen Rahmenbedingungen seitens der Ländermehr

Druckversion

Ansprechpartnerin
Britta Hoffmann-Kobert
Britta Hoffmann-Kobertmehr
Telefon: 05241 9761-27
Fax: 05241 9761-40
E-Mail: britta.hoffmann-kobert
@che.de
 
Assistenz:
Anita Schmitzmehr
Telefon: 05241 9761-41

© CHE Centrum für Hochschulentwicklung 2017Sitemap   Datenschutz   Impressum