CHE
     
Über uns
Themen
Personen
Projekte
Publikationen
Veranstaltungen
Jobs

Dialog
Archiv
CHEck up
CHEckpoint
RSS

Presse
Logo
Pressemitteilungen

Archiv
2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | Alle

Interview vom 05.03.2015
Ulrich Müller im Interview zum Thema Studienkredite

Im Interview mit der vierteljährlich erscheinenden Jugendzeitschrift "Der Abiturient" erklärt Ulrich Müller im Interview Chancen und Risiken dieser Art der Studienfinanzierung. Verwiesen wird dabei auch auf den CHE Studienkredit-Test. mehr

News vom 03.03.2015
Leistung als Auswahlkriterium in der Begabtenförderung

„Wir bevorzugen Benachteiligte“ oder „Wir fördern Ausnahmen, bis sie zur Regel werden“: Leitmotive wie diese könnten – so ein Debattenbeitrag des CHE Centrum für Hochschulentwicklung – den spezifischen Förderansatz der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Zukunft klarer herausarbeiten und kommunikativ verdeutlichen. mehr

News vom 26.02.2015
EUA-Studie: Erfahrungen mit der ersten Runde des internationalen Rankings U-Multirank

U-Multirank ist anders als andere globale Hochschulrankings. Es bietet erstmals unterschiedlichen Hochschultypen - Universitäten wie Fachhochschulen oder spezialisierten Hochschulen – die Möglichkeit einer Teilnahme und damit die Chance, die jeweiligen Stärken der Institution weltweit sichtbar zu machen. Die erste Runde mit den Fächern Maschinenbau, Elektro- und Informationstechnik, Physik und Betriebswirtschaft wurde im Mai 2014 veröffentlicht. Die European University Association (EUA) hat erste Erfahrungen ihrer Mitgliedshochschulen mit U-Multirank jetzt veröffentlichtmehr

News vom 25.02.2015
Third Mission: Die unterschätzte Leistung der Fachhochschulen

Was leisten Hochschulen jenseits von Forschung und Lehre? Dieser Frage nach der sogenannten „Third Mission“ geht eine aktuelle Publikation des CHE Centrum für Hochschulentwicklung nach. Das Ergebnis zeigt: Aktivitäten wie Kooperationsprojekte mit zivilgesellschaftlichen Partnern, Weiterbildung oder regionales Engagement sind an Fachhochschulen bereits fester Bestandteil ihres Leistungsspektrums. Die Besonderheit und damit das in diesen Leistungen steckende Potenzial wird jedoch oft von den Fachhochschulen selbst nicht wahrgenommen.mehr

News vom 23.02.2015
Gastbeitrag zum dualen Studium in „Wissenschaftsmanagement“

Das duale Studium gehört zu den stärksten Wachstumsbereichen bei den Studienangeboten an deutschen Hochschulen. Doch mit jedem neuen Studiengang wird das Angebot unübersichtlicher und die Bedeutung des Begriffs „duales Studium“ unklarer. In ihrem Artikel für die Zeitschrift „Wissenschaftsmanagement“ (6/2014) zeigen Sigrun Nickel, Leiterin Hochschulforschung beim CHE Centrum für Hochschulentwicklung und CHE Projektmanager Vitus Püttmann aktuelle Herausforderungen dieser Entwicklung auf. Unter dem Titel „Duales Studium – Wachstumsbereich in der Diskussion“ konstatieren sie einen erhöhten Bedarf an Transparenz bei den Angeboten. Drängende offene Fragen sind nach Ansicht der beiden Autor(inn)en die Umsetzung dualer Masterstudiengänge sowie insbesondere die Qualitätssicherung der bestehenden Angebote.mehr

Artikel vom 19.02.2015
Mehr Breite wäre Spitze!

Die Exzellenzinitiative ist eine Erfolgsgeschichte in der deutschen Wissenschaftspolitik, sie hat die deutsche Forschung nach vorn gebracht. Nun streitet man darüber, wie sie fortzusetzen wäre – anders als bisher, meinen Frank Ziegele, Geschäftsführer vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung, und Uwe Schneidewind, Präsident des Wuppertal-Instituts für Klima, Umwelt und Energie, in einem gemeinsamen Plädoyer auf ZEIT online. In der nächsten Runde der Exzellenzinitiative von 2017 an sollte nicht mehr nur allein die Forschung in den Blick genommen werden, sondern verschiedene Hochschulprofile sollten belohnt werden. Weiter auf ZEIT online vom 5. Februar 2015mehr

News vom 16.02.2015
33 Dekane aus Südostasien haben den „International Deans’ Course“ erfolgreich abgeschlossen

In Yogyakarta (Indonesien) wurde am 13. Februar der dritte und letzte Teil des DAAD Programms „International Deans’ Course“ (IDC) erfolgreich abgeschlossen. Die 33 teilnehmenden Dekaninnen und Dekane sowie Heads of Department kamen aus Hochschulen in Indonesien, Malaysia, Myanmar, Vietnam, Thailand, Timor-Leste, Laos und den Philippinen. Ein IDC geht über neun Monate und beinhaltet drei mehrtägige Workshop-Einheiten. Dr. Jutta Fedrowitz, CHE Projektleiterin für den IDC, und CHE-Consult-Geschäftsführer Dr. Christian Berthold waren Teil des Trainerteams.mehr

News vom 09.02.2015
Internationales Hochschulranking U-Multirank startet Newsletter-Angebot

Die erste Ausgabe des neuen U-Multirank Newsletters erscheint am 9. Februar 2015 und beinhaltet ein neues „Readymade-Ranking“, ein Ranking mit einer, im Gegensatz zum dynamischen multidimensionalen Ansatz, vorgegebenen Indikatorenauswahl. mehr

Interview vom 20.01.2015
Cort-Denis Hachmeister zum Thema "Wie forschen Fachhochschulen?"

Im Interview bei der SWR2-Sendung "Impuls" erläutert Cort-Denis Hachmeister vom CHE, wie sich die Forschungsaktivitäten an Fachhochschulen entwickelt haben.mehr

News vom 15.01.2015
Fachhochschulen: Forschung als strategisches Ziel

Über die Bedeutung von Forschung an Fachhochschulen wird heftig diskutiert. Nun legt das CHE Centrum für Hochschulentwicklung eine Bestandsaufnahme zum Thema vor. Die Publikation zeigt: Forschung wird an Fachhochschulen zunehmend zu einem strategischen Ziel und bietet in einigen Fächern einzigartige Chancen für interdisziplinäre Forschung. mehr

News vom 12.01.2015
Vereinbarkeit gestalten – Lebensphasenorientierung und Demographiesensibilität im Hochschulmanagement

Mit seiner zweiten Jahrestagung am 15. Juni 2015 an der Universität Hohenheim setzt der Best Practice-Club „Familie in der Hochschule“ die vor einem Jahr mit der öffentlichen Unterzeichnung der Charta "Familie in der Hochschule" begonnene Initiative zu einer nachhaltigen Chancengerechtigkeit und Familienorientierung in der Wissenschaft fortmehr

News vom 09.01.2015
Studienbeiträge – Eckpunkte für eine Neuauflage

Zum vergangenen Wintersemester hat Niedersachsen als letztes Bundesland die allgemeinen Studienbeiträge wieder abgeschafft, da wird bereits von verschiedenen Akteuren eine erneute Einführung diskutiert. Ulrich Müller und Melanie Rischke vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung werten im „Journal of the European Higher Education Area” Lerneffekte der Einführung und Abschaffung der Studienbeiträge in Deutschland aus. Zudem entwerfen sie für eine mittelfristige Neuauflage der Studienbeiträge Eckpunkte eines verbesserten „nachgelagerten“ Modells.mehr

Druckversion

Ansprechpartnerin
Britta Hoffmann-Kobert
Britta Hoffmann-Kobertmehr
Telefon: 05241 9761-27
Fax: 05241 9761-40
E-Mail: britta.hoffmann-kobert
@che.de
 
Assistenz:
Anita Schmitzmehr
Telefon: 05241 9761-41

© CHE Centrum für Hochschulentwicklung 2015Sitemap   Datenschutz   Impressum