CHE
     
Über uns
Themen
Personen
Projekte
alphabetisch sortiert
chronologisch sortiert
thematisch sortiert
Publikationen
Jobs / Praktika
Fortbildungen

Dialog
Archiv
CHEck up
CHEckpoint
RSS

Presse
Logo
Pressemitteilungen

Projekt

HochschulRanking

Projekttyp:
Denkfabrik
Projektpartner:
DIE ZEIT
Laufzeit:
0/0 - 5/2003 (abgeschlossen)

Zielsetzung
  • Seit 1998 informiert das Hochschulranking Studienanfänger und Hochschulwechsler über die Studienmöglichkeiten und -bedingungen in den jeweiligen Studienbereichen. Es verfolgt jedoch noch weitergehende Ziele: Durch die vergleichende Darstellung von Studienangeboten und -bedingungen sowie durch Bewertungen werden die Angebots- und Leistungstransparenz im Hochschulbereich verbessert. Diejenigen Fachbereiche und Studiengänge, die durch inhaltliche Schwerpunktbildung oder neue Wege der Studienorganisation ein besonderes Angebotsprofil herausgebildet haben, werden in ihrem Konzept bestärkt, andere Hochschulen gleichzeitig zur Profilbildung anregt.

Projektansatz
Das Hochschulranking erlaubt für die untersuchten Fächer eine differenzierte Gegenüberstellung von Studienmöglichkeiten und -bedingungen an den unterschiedlichen Hochschulstandorten. Es enthält systematische Informationen über Studienfächer, Fachbereiche, Hochschulen und deren Standorte. Studienbedingungen und Studienmöglichkeiten, einschließlich der für die Lehre relevanten Forschung, werden in einem mehrdimensionalen Ranking nach verschiedenen Kriterien wissenschaftsgerecht abgebildet. Es werden objektive Daten zur Studiensituation ebenso wie subjektive Einschätzungen der Studierenden analysiert und um den Professorentipp ergänzt. Ermittelt werden sie mit einer Kombination verschiedener Untersuchungsmethoden:eine schriftliche Befragung der Fachbereiche und der zentralen Hochschulverwaltung, Befragungen von Drittmittelgebern, eine schriftliche Professorenbefragung, eine schriftliche Studierendenbefragung, eine bibliometrische Analyse sowie eine Patentanalyse. Ergänzt werden diese Erhebungsdaten durch eine Dokumentenanalyse und Internetrecherchen. Die Aufbereitung der Informationen trägt dem differenzierten Informationsbedürfnis der Zielgruppe Rechnung. Sie orientiert sich an einem Entscheidungsmodell mit den Segmenten Studienendenstruktur, Studienergebnis, Internationale Ausrichtung, Studium und Lehre, Ausstattung, Forschung, Studierendenstruktur, Arbeitsmarkt- und Berufsbezug, Studienort und Hochschule. Ergänzt werden die Ergebnisse durch Gesamturteile von Studierenden und Professoren. Das Projekt wird von der Hochschulrektorenkonferenz unterstützt.

Ergebnisse
Mehrdimensionales Ranking und Detailinformationen zu folgenden Fächern: 2005: Wirtschaftswissenschaften; Rechtswissenschaften, Politik-/ Sozialwissenschaften; Soziologie, Soziale Arbeit; neu in die Untersuchung aufgenommen wurden der Bereich Medien-/kommunikationswissenschaft, Journalistik 2004: Ingenieurwissenschaften und Architektur, Germanistik, Anglistik, Geschichte, Erziehungswissenschaften, Psychologie 2003: Chemie, Mathematik, Physik, Informatik, Biologie, Medizin, Zahnmedizin, Pflege, Pharmazie; diese Fächer werden in diesem Jahr wiederholt untersucht, neu aufgenommen wird der Studienbreich Geowissenschaften

Verantwortlich beim Projektpartner
  • Thomas Kerstan, DIE ZEIT
  • Moritz Müller-Wirth, Gesamtprojektleiter Ranking, DIE ZEIT - Ressort Leben
  • Christiane Schreier, DIE ZEIT

Projektmitarbeiter
  • Dr. Mareike Hennings
  • Professor Dr. Detlef Müller-Böling

Publikationen
  • Federkeil, Gero: Internationale Hochschulrankings - Eine kritische Bestandsaufnahme, in: Beiträge zur Hochschulforschung, 35, (2013), S. 34 - 49
  • Federkeil, Gero: Mehr Transparenz für Hochschulprofile. Genügen die vorhandenen Instrumente der Leistungsbewertung ihrer spezifischen Zielsetzung?, in: Wissenschaftsmanagement, 18, (2012), S. 22-25
  • Berghoff, Sonja: Die CHE Studierendenbefragung als ein Werkzeug zur Verbesserung der Qualität in Studium und Lehre, in: Dr. Winfried Benz, Prof. Dr. Jürgen Kohler, Prof. Dr. Klaus Landfried (Hrsg.): Handbuch für Qualität in Studium und Lehre , Berlin, 2012, S. E 7.11, 1-16
  • Federkeil, Gero: Rankings and Institutional Autonomy, in: Observatory for Fundamental University Values and Rights (Hrsg.): Contemporary Threats and Opportunities. Proceedings of the Conference of the Magna Carta Observatory, 15-16 September 2011, Bologna, 2011, S. 117-122
  • Ziegele, Frank; Hornbostel, Stefan; Kaube, Jürgen; Kieser, Alfred: "Unser täglich Ranking gib uns heute ..." - Über das Vertrauen in Ratings, Rankings, Evaluationen und andere Objektivitätsgeneratoren im Wissenschaftsbetrieb, in: Annette Kehnel (Hrsg.): Wirtschaft und Kultur im Gespräch - Kredit und Vertrauen; ISBN 978-3-89981-237-4; F.A.Z.-Institut für Management-, Markt- und Medieninformationen GmbH, Frankfurt am Main, 2010, S. 51-76
  • Schlett, Christoper L.; Doll, Hinnerk; Dahmen, Janosch; Polacsek, Ole; Federkeil, Gero; Fischer, Martin R.; Bamberg, Fabian; Butzlaff, Martin: Job requirements compared to medical school education: differences between graduates from problem-based learning and conventional curricula, BioMed Central BMC Medical Education, 2010
  • Hennings, Mareike; Roessler, Isabel: CHE egyetemi rangsor a nézöpontban: Bachelor - és mi jön utána?, in: Felsöoktatási Mühely (Hrsg.): , 2009, S. 71-79
  • Federkeil, Gero: Rankings and Quality Assurance in Higher Education, in: Higher Education in Europe, 33, (2008), S. 209-218
  • Federkeil, Gero: Ranking Higher Education Institutions - A European Perspective., in: Evaluation in Higher Education, 2, (2008), S. 35 - 52
  • Müller-Böling, Detlef; Federkeil, Gero: The CHE-Ranking of German, Swiss and Austrian Universities, in: Jan Sadlak and Liu Nian Cai (Hrsg.): The World-Class University an Ranking: Aiming Beyond Status, Bucharest, 2007, S. 189 - 203
  • Müller-Böling, Detlef: Elite-Universitäten in Westfalen?, in: Heinz Heineberg unter Mitarbeit von Horst Pohlmann und Markus Wieneke (Hrsg.): Westfalen Regional Aktuelle Themen, Wissenswertes und Medien über die Region Westfalen-Lippe, Münster, 2007, S. 238-239
  • Müller-Böling, Detlef: Hochschul- und Forschungsranking - Deutschlands Universitäten im internationalen Vergleich, in: Stefan Empter und Robert B. Vehrkamp (Hrsg.): Wirtschaftsstandort Deutschland, Wiesbaden, 2006, S. 457-472
  • Berghoff, Sonja: Hochschulranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) - Hochschulranking als Katalysator, in: Klaus Kufeld (Hrsg.): Profil durch Wissen - Bildungsideal und regionale Strategie , 2005, S. 166-174
  • Müller-Böling, Detlef: TÜV für die Universität - Ranking, Evaluation, Benchmarking - was bedeuten diese Begriffe, die das deutsche Hochschulsystem schon heute grundlegend verändern?, DIE ZEIT, 28.8.2003, S. 35
  • Federkeil, Gero: Uniranking -Pro, Frankfurter Rundschau, Studium und Beruf, 26.4.2003, S. 3
  • Federkeil, Gero: Differenziertes Bild. Biologie zum erstenmal im CHE-/stern-Hochschulranking, in: biologen heute, 2003, S. 16-17 (Heft 2)
  • Müller-Böling, Detlef; Berghoff, Sonja: Leistungsdaten im Fach Betriebswirtschaftslehre im deutschlandweiten Vergleich. Zusatzauswertungen zum CHE-Hochschulranking, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, Ergänzungsheft 3, 2003, S. 75 - 95
  • Berghoff, Sonja; Hornbostel, Stefan: Das CHE hinter den sieben Bergen, in: PWP Perspektiven der Wirtschaftspolitik Eine Zeitschrift des Vereins für Socialpolitik, 2003, S. 191-195
  • Müller-Böling, Detlef: Stern-Studienführer - pro, in: Forschung & Lehre, 2002, S. 252
  • Federkeil, Gero: Hochschulranking: Wirtschaftsingenieurwesen auf dem Prüfstand, in: technologie & management, 51, (2002), S. 32 - 34
  • Hornbostel, Stefan; Keiner, Edwin: Evaluation der Erziehungswissenschaft, in: ZfE Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 5., (2002), S. 635-653
  • Federkeil, Gero: Hochschulrankings als Instrument des Leistungsvergleichs- Ansätze und Erfahrungen im internationalen Vergleich, in: Dr. Achim Hopbach, HRK (Hrsg.): Qualitätssicherung im Zuge des Bologna-Prozesses, Bonn, 2002, S. 140-148
  • Hornbostel, Stefan: Evaluation der Erziehungswissenschaften, in: Zeitschrift für Erziehungswissenschaften, 5, (2002), S. 634 - 653
  • Federkeil, Gero: Some Aspects of Ranking Methodology - The CHE-Ranking of German Universities, in: Higher Education in Europe, XXVII, (2002), S. 389 - 398
  • Müller-Böling, Detlef: Hochschulranking: Auch in Deutschland?, in: ZEIT, Das Magazin, 2, (2001), S. 85
  • Giebisch, Petra: Ranking, in: Hanft, Anke (Hrsg.): Grundbegriffe des Hochschulmanagements, Neuwied, 2001, S. 395-398
  • Federkeil, Gero: Ranking-Kritik - Anspruch und Wirklichkeit Ein Diskussionsbeitrag zum Artikel "Anspruch und Wirklichkeit von Hochschul-Ranking" von Christian R. Bayer, in: Die Betriebswirtschaftslehre 1/, 2001, S. 153-155
  • Hornbostel, Stefan: Der Studienführer des CHE - ein multidimensionales Ranking, in: Engel, Uwe und Bärbel Kirsch (Hrsg.): Qualitätsbeurteilung von Lehre und Studium, In: Campus, Frankfurt/M., 2001
  • Federkeil, Gero: Hochschulranking Erziehungswissenschaften - CHE und Stern beziehen erstmals die Erziehungswissenschaften in ihr Hochschulranking ein, in: Der pädagogische Blick Heft 1, 9, (2001)
  • Müller-Böling, Detlef; Hornbostel, Stefan; Berghoff, Sonja (Hrsg.): Hochschulranking - Aussagefähigkeit, Methoden, Probleme / Tagungsdokumentation, Gütersloh, Verlag Bertelsmann Stiftung, 2001, 13 €,
    Bemerkung(en): 169 Seiten, 1. Auflage ISBN 3-89204-575-7
  • Hornbostel, Stefan: Forschungsevaluation in der Germanistik, in: Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes, Heft 2, 48, (2001), S. 294-303
  • Hornbostel, Stefan: Die Hochschulen auf dem Weg in die Audit Society Über Forschung, Drittmittel, Wettbewerb und Transparenz, in: Stölting , E. und Schimank, U. (Hrsg.): Die Krise der Universitäten Sonderheft Leviathan 20, 2001, S. 139-158
  • Federkeil, Gero: Hochschulrankings und Studienempfehlungen des Centrums für Hochschulentwicklung: Erfahrungen, Pläne und die mögliche Berücksichtigung berufsvorbereitender Programme, in: Dr. Harro Honolka und Dr. Dieter Grühn (Hrsg.): Berufsvorbereitende Programme an Universitäten vor neuen Herausforderungen - Heft 4 der Schriftenreihe des Inst. Student und Arbeitsmarkt an der LMU München, 2001, S. 43-50
  • Federkeil, Gero: Hochschulranking - Elemente eines methodischen Standards, in: Wissenschaftsmanagement - Zeitschrift für Innovation 2/, 2001, S. 7-11
  • Müller-Böling, Detlef: Qualität an deutschen Hochschulen: Der Beitrag des Hochschulrankings, in: Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften, Gurten (Hrsg.): Welche Qualität in den Sozialwissenschaften? Tagung der Schweizerischen Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften, Gurten, 2001, S. 125-142
  • Hornbostel, Stefan: Third Party Funding of German Universities. An Indicator of Research Activity?, in: Scientometriocs, 50, (2001), S. 523-537
  • Müller-Böling, Detlef: Unsere Methode ist besser. Deutsche Hochschulrankings sind sinnvoll. Eine Erwiderung auf Christine Brinck, DIE ZEIT, 12.10.2000, S. 70
  • Giebisch, Petra: Geisteswissenschaften komplettieren den Studienführer, in: Check up 2/, 2000, S. 11
  • Müller-Böling, Detlef; Hornbostel, Stefan: Fehlinterpretationen und Vorurteile. Vom Umgang mit Hochschulrankings und deren Nutzen, in: Forschung & Lehre, 2000, S. 81-83
  • Buhr, Petra; Giebisch, Petra; Hornbostel, Stefan; Müller-Böling, Detlef: Der Studienführer 2000 : Architektur, Bauingenieurwesen, Elektrotechnik, Maschinenbau, Verfahrenstechnik - Vorgehensweise und Indikatoren - Arbeitspapier Nr. 22, 2000
  • Barz, Andreas; Buhr, Petra; Giebisch, Petra; Hornbostel, Stefan; Müller-Böling, Detlef: Studienführer 1999 : Jura, Informatik, Mathematik, Physik Vorgehensweise und Indikatoren, in: Weishaupt, Horst (Hrsg.): Qualitätssicherung im Bildungswesen, Erfurt, 2000, S. 87-108
  • Hornbostel, Stefan: Einen Galilei evaluiert man nicht ..., in: Gegenworte (Zeitschrift der Berlin-Brandenburgischen Akademie), 5, (2000), S. 18-22
  • Buhr, Petra: Wirtschaftsingenieurwesen in Deutschland. Studenten urteilen., in: technologie & management Ausgabe 9 - 10, 49, (2000), S. 44-45
  • Buhr, Petra: Der Vergleichende Studienführer start. Der Studienführer der Hochschulen:Replik zu Günther Edler: Vom test zum start, in: Die neue Hochschule 3 - 4,, 2, (2000), S. 42
  • Barz, Andreas; Buhr, Petra; Giebisch, Petra; Hornbostel, Stefan; Müller-Böling, Detlef: Studienführer 1999 : Jura, Informatik, Mathematik, Physik - Vorgehensweise und Indikatoren -, 1999
  • Hornbostel, Stefan: Welche Indikatoren zu welchem Zweck: Input, Throughput, Output., in: Röbbecke, Martina und Dagmar Simon (Hrsg.): Qualitätsförderung durch Evaluation? Ziele, Aufgaben und Verfahren im Wandel, Wissenschaftszentrum, Berlin, 1999
  • Hornbostel, Stefan: Evaluation und Ranking - Führen sie zu mehr Transparenz und Vergleichbarkeit?, in: Hochschulrektorenkonferenz (Hrsg.): Beiträge zur Hochschulpolitik 4, 1999, S. 81-96
  • Müller-Böling, Detlef: Der Studienführer 1998: Chemie und Wirtschafswissenschaften – Ein Pilotprojekt, in: Stauss, Bodo; Balderjahn, Ingo; Wimmer, Frank (Hrsg.): Dienstleistungsorientierung in der universitären Ausbildung, Stuttgart, 1998, S. 347-365
  • Müller-Böling, Detlef: Der Test als Sündenfall. Was passiert, wenn die Stiftung Warentest Hochschulen bewertet?, Süddeutsche Zeitung, 12.7.1997
  • Federkeil, Gero: Rankings and Institutional Autonomy, in: Observatory For Fundamental University Values and Rights (Hrsg.): Contemporary Threats and Opportunities. Academic Freedom and Institutional Autonomy within the Context of Accreditation, Quality Assurance and Rankings., Bologna, S. 117-122

Druckversion

Kontakt
Petra Giebisch
Petra Giebischmehr
Telefon: 05241 9761-38
Fax: 05241 9761-40
E-Mail: Petra.Giebisch@che.de
 
Assistenz:
Vanessa Henrichsmehr
Telefon: 05241 9761-39

News zum Projekt
19.09.2017 | EAIR Jahrestagung: CHE Autorin mit Best-Paper-Award ausgezeichnetmehr
31.01.2007 | Indikator im Blickpunkt: Die Studienorte - Wohnen und Verkehrmehr
03.05.2006 | Ergebnisse des CHE-HochschulRankings 2006mehr
20.02.2006 | CHE-Ranking goes Europemehr
18.05.2005 | CHE und DIE ZEIT veröffentlichen HochschulRanking 2005mehr
04.05.2005 | Kritik an einem Phantommehr
11.03.2005 | Reputation von Universitäten: Professoren und Unternehmer urteilen ähnlichmehr
14.10.2004 | DIE ZEIT ist neuer Medienpartner des CHE-Hochschul- und Forschungsrankingsmehr
27.06.2004 | Studie: CHE legt Absolventenbefragung für das Fach Medizin vormehr
14.04.2004 | Neues Hochschulranking von CHE und sternmehr
19.09.2003 | Flächendeckende Absolventenbefragung bei Humanmedizinernmehr
29.08.2003 | Detlef Müller-Böling in Die ZEIT zu Ranking, Evaluation, Benchmarking und Akkreditierungmehr
26.02.2003 | Pauschalkritik an Hochschulrankings trifft auf CHE-Ranking nicht zumehr
06.11.2002 | Hochschulrektoren konferenz stellt sich hinter CHE-Rankingmehr

Veranstaltung zum Projekt
  • 18. - 20.05.2006
    Symposium: 2nd Meeting of the International Rankings Expert Group (IREG):
    Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Themen
Benchmarkingmehr
Hochschulrankingmehr
Marketingmehr
Mobilitätmehr
Services für Studierendemehr
Strategisches Managementmehr

Links
DIE ZEITmehr

© CHE Centrum für Hochschulentwicklung 2017Sitemap   Datenschutz   Impressum