CHE
     
Über uns
Themen
Personen
Projekte
alphabetisch sortiert
chronologisch sortiert
thematisch sortiert
Publikationen
Jobs / Praktika
Fortbildungen

Dialog
Archiv
CHEck up
CHEckpoint
RSS

Presse
Logo
Pressemitteilungen

Projekt

The extent and impact of higher education governance reform across Europe

Projekttyp:
Denkfabrik
Projektpartner:
CHEPS
European Benchmarking Intiative (EBI)
NIFU-STEP
Laufzeit:
7/2006 - 12/2006 (abgeschlossen)

Zielsetzung
Ziel des Projekts war die Erforschung der Entwicklung der Governance-Strukturen in 32 europäischen Ländern innerhalb der zurückliegenden zehn Jahre (1995-2005). Auftraggeber war die EU-Kommission, welche die laufende Reform der Hochschulsteuerung in Europa in engem Zusammenhang mit der Lissabon-Strategie sieht. Parallel wurde unter dem Titel "The extent and impact of higher education curricular reform across Europe" ein ähnlich aufgebautes Projekt zur Erforschung der Studienreformen in 32 europäischen Ländern durchgeführt.

Projektansatz
Bei der Governance-Studie stehen vor allem der Grad der staatlichen Regulierung, die Art der hochschulinternen Leitungsstrukturen und die Rolle von Wettbewerbsmechanismen im Mittelpunkt. Sie besteht aus vier Teilen: 1. Reports zur Veränderung der Hochschulsteuerung in 32 Ländern 2. Fünf vertiefende Fallstudien zu Österreich, Norwegen, Niederlande, Tschechische Republik und Katalonien (Spanien) 3. Vergleichende Analyse zu Entwicklungstrends 4. Ergebnisübersicht einer Online-Befragung von Stakeholdern Die Studie ist ein Kooperationsprojekt der drei Hochschulforschungseinrichtungen CHEPS (Niederlande), NIFU-STEP (Norwegen) und CHE sowie dem europäischen Hochschulmanagementnetzwerk ESMU (Brüssel).

Projektinhalte
Im Fokus stehen fünf zentrale Governance-Mechanismen (state regulation, external guidance, academic self-governance, managerial self-governance, competition) und deren Einfluss auf acht Parameter (access, graduation, employability, mobililty, quality of education (and research), research output, attracting external funds, cost effectiveness), welche von der EU-Kommission als relevant für die Entwicklung des europäischen Hochschulraumes erachtet werden.

Ergebnisse
Den Abschlussbericht hat die EU-Kommission im Juli 2007 auf ihrer Homepage veröffentlicht Zu den Ergebnissen

Verantwortlich beim Projektpartner
  • Jon File, Executive Director, CHEPS
  • Nadine Burquel, Secretary-General, ESMU

Projektmitarbeiter

Publikationen
  • File, Jon; Affeld, Christoph; Nickel, Sigrun; Stensaker, Bjørn; Ziegele, Frank: Summaries of the Quick Scan Surveys on governance reform in 32 European countries, Part Two of The extent and impact of higher education governance reform across Europe, in: CHEPS (Hrsg.): Final report to the Directorate-General for Education and Culture of the European Commission, Enschede, 2006
  • File, Jon; de Boer, Harry; Larsen, Ingvild Marheim; Nickel, Sigrun; Stensaker, Bjørn: Five case studies on governance reform, Part Three of The extent and impact of higher education governance reform across Europe, in: CHEPS (Hrsg.): Final report to the Directorate-General for Education and Culture of the European Commission, Enschede, 2006

Druckversion

Kontakt
Sigrun Nickel
Sigrun Nickelmehr
Telefon: 05241 9761-23
Fax: 05241 9761-40
E-Mail: sigrun.nickel@che.de
 
Assistenz:
Petra Bischofmehr
Telefon: 05241 9761-42

News zum Projekt
30.07.2007 | Zu wenig Hochschulautonomie in Europamehr

Themen
Europäischer Hochschulraummehr
Finanzmanagementmehr
Hochschulforschungmehr
Hochschulinterne Governancemehr
Staatliche Hochschulgovernancemehr
Strategisches Managementmehr
Zielvereinbarungenmehr

Links
CHEPSmehr
European Benchmarking Intiative (EBI)mehr
NIFU-STEPmehr

© CHE Centrum für Hochschulentwicklung 2017Sitemap   Datenschutz   Impressum