CHE
     
Über uns
Themen
Personen
Projekte
alphabetisch sortiert
chronologisch sortiert
thematisch sortiert
Publikationen
Jobs / Praktika
Fortbildungen

Dialog
Archiv
CHEck up
CHEckpoint
RSS

Presse
Logo
Pressemitteilungen

Projekt

Entwicklung eines neuen Modells der Mittelvergabe an der Universität Osnabrück

Projekttyp:
Organisationsentwicklung
Projektpartner:
Uni Osnabrück
Laufzeit:
1/2000 - 12/2000 (abgeschlossen)

Zielsetzung
Ziel ist die Weiterentwicklung des bestehenden Modells der hochschulinternen Mittelvergabe zu einer aufgaben-, leistungs- und innovationsbezogenen Finanzierung. Es soll eine Grundkonzeption des Mittelvergabemodells entwickelt werden.

Projektansatz
Das Kooperationsprojekt lässt sich in zwei Arbeitsfelder gliedern:
  • Modelldesign: Vorschläge zu Gundideen, Merkmalen und Regelungen des Mittelvergabemodells werden erarbeitet und als Diskussions-/Beschlussvorlage formuliert. Mit der Modellentwicklung ist eine Arbeitsgruppe “Verteilungsmodell” beauftragt. Die AG erarbeitet einen Bericht, der als Beschlussvorlage und den hochschulinternen Entscheidungsprozess eingebracht wird. Die Modellentwicklung vollzieht sich in folgenden Schritten 1. Grundkonsens über Ziele/Ausrichtung Mittelvergabemodell schaffen, 2. Bestehende Orientierungspunkte und Restriktionen analysieren (intern und extern, v.a. altes Verteilungsmodell und strategische Ziele), 3. Modellarchitektur erarbeiten (Gestaltungsaufgaben definieren, Optionen aufzeigen und Gestaltungsentscheidungen treffen), 4. Sensitivitätsanalysen durchführen, 5. Modell abschließend beraten, Vorschlag vorlegen, Implementierung konzipieren.
  • Kommunikation: Das Projekt und seine (Teil-)Ergebnisse müssen in der Hochschule kommuniziert werden, um Akzeptanz und Mitarbeit sicherzustellen. Die Kommunikation ist eine gemeinsame Aufgabe von Hochschulleitung und Arbeitsgruppe. Die Hochschulleitung muss Grundausrichtung, Ideen und Zielsetzung der Budgetierung kommunizieren und zur hochschulinternen Diskussion stellen. Die Arbeitsgruppe muss die vorgeschlagenen Umsetzung dieses Grundanliegens kommunizieren. Zentrale Kommunikationsinstrumente sind: 1. Rückkoppelungen in die Haushalts- und Planungskommisssion, 2. Dialog mit hochschulinternen Experten zu bestimmten Detailfragen, 3. die schriftliche Fixierung und hochschulinterne Verteilung der Ergebnisse in Arbeitspapieren

Ergebnisse
1. Methoden: Modellkonzeption liegt vor 2. Umsetzung: Einführung 2002 geplant

Verantwortlich beim Projektpartner
  • Dr. Frank Krön, Dezernent, Universität Osnabrück

Projektmitarbeiter

Druckversion

Kontakt
Frank Ziegele
Frank Ziegelemehr
Telefon: 05241 9761-24
Fax: 05241 9761-40
E-Mail: Frank.Ziegele@che.de
 
Assistenz:
Alexandra Tegethoffmehr
Telefon: 05241 9761-22

Themen
Finanzmanagementmehr

Links
Uni Osnabrückmehr

© CHE Centrum für Hochschulentwicklung 2017Sitemap   Datenschutz   Impressum