CHE
     
Über uns
Themen
Personen
Projekte
alphabetisch sortiert
chronologisch sortiert
thematisch sortiert
Publikationen
Jobs / Praktika
Fortbildungen

Dialog
Archiv
CHEck up
CHEckpoint
RSS

Presse
Logo
Pressemitteilungen

Projekt

LaTFURE - Duales Studium in Südafrika und Mozambique

Projekttyp:
Denkfabrik
Projektpartner:
Donau-Universität Krems
Laufzeit:
2/2017 - 2/2020 (laufend)

Projektansatz
Der Titel des Vorhabens lautet "Learning and Teaching Tools Fuelling University Relations with the Economy in Mozambique and South Africa" (LaTFURE). Das Projekt wird aus dem EU-Programm Erasmus+ in der Sektion „Capacity Building in the field of Higher Education“ gefördert. In mehreren Schritten und Teilprojekten sollen die institutionellen und staatlichen Rahmenbedingungen für eine enge Verzahnung von akademischer und beruflicher Bildung in Mozambique und Südafrika reflektiert und verbessert werden. Dazu gehören auch Workshops mit Vertreter(inne)n aus Wirtschaft, Politik und Hochschulen in den beiden afrikanischen Ländern. Auf dieser Grundlage sollen dann Pilotprogramme umgesetzt sowie geeignete Lehr- und Lernmethoden implementiert werden. Das Konsortium besteht aus folgenden 16 Projektpartnern:
- Donau Universität Krems, Österreich
- FH Joanneum Graz, Österreich
- CHE Centrum für Hochschulentwicklung, Deutschland
- DHBW Duale Hochschule Baden-Württemberg, Deutschland
- University of Tampere, Finnland
- Eduardo Mondlane University, Mozambique
- University Lurio, Mozambique
- University of Zambeze, Mozambique
- Ministry of Science, Tehcnology, Higher Education and Vocational Training, Mozambique
- University of the Western Cape, South Africa
- Cape Peninsula University of Technology, South Afrika
- University of the Witwatersrand, South Afrika
- University of Limpopo, South Afrika
- University of Cape Town, South Afrika
- University of Mpumalanga, South Afrika
- Department of Higher Education and Training, South Africa

Projektinhalte
Das Projekt ist im Februar 2017 offiziell gestartet und läuft insgesamt drei Jahre. Es gliedert sich in folgende Arbeitspakete, an denen die Partnerorganisationen in unterschiedlicher Weise beteiligt sind:
1. Thematic Kick-Off
2. Analysis and benchmarking of institutional frameworks and conditions for establishing dual study programmes
3. Development and adoption of institutional frameworks (system and institutional levels) for establishing dual study programmes
4. Building Knowledge Alliances: Governance structures and content development at pilot HEIs
5. Tools for integrating and maximising teaching and learning across venues
6. Initiating pilot dual study programmes
7. Quality control and monitoring
8. Dissemination and exploitation
9. Overall project management
Das CHE ist beteiligt an den Arbeitspaketen 1, 2, 3, 7, 8 und 9.

Projektmitarbeiter

Druckversion

Kontakt
Sigrun Nickel
Sigrun Nickelmehr
Telefon: 05241 9761-23
Fax: 05241 9761-40
E-Mail: sigrun.nickel@che.de
 
Assistenz:
Anita Schmitzmehr
Telefon: 05241 9761-41

News zum Projekt
17.02.2017 | EU-Projekt zum dualen Studium in Afrika gestartetmehr

Themen
Durchlässigkeit zwischen Beruf und Studiummehr
Hochschulbildung als Normalfallmehr
Internationale Kooperationenmehr
Lehr- und Studienorganisation mehr
Qualitätssicherungmehr
Wissenschaftliche Weiterbildungmehr

Förderer
EU
 
Das Projekt “LaTFURE – Learning and Teaching Tools Fuelling University Relations with the Economy in Mozambique and South Afrika” wird im Rahmen des EU-Programms Eramus+ finanziell gefördert.

Projektlogos

© CHE Centrum für Hochschulentwicklung 2017Sitemap   Datenschutz   Impressum