CHE
     
Über uns
Themen
Personen
Projekte
alphabetisch sortiert
chronologisch sortiert
thematisch sortiert
Publikationen
Jobs / Praktika
Fortbildungen

Dialog
Archiv
CHEck up
CHEckpoint
RSS

Presse
Logo
Pressemitteilungen

Projekt

Entwicklungsperspektiven für die HfMDK Frankfurt

Projekttyp:
Organisationsentwicklung
Projektpartner:
HfMDK Frankfurt/Main
Laufzeit:
9/2002 - 12/2004 (abgeschlossen)

Zielsetzung
Strategische Neuorientierung der Hochschule unter den veränderten Rahmenbedingungen

Projektansatz
Das CHE moderiert zwei Arbeitsgruppen mit Beteiligung der Hochschulleitung für die Einführung neuer Steuereungsinstrumente einerseits und die Umstellung des Studienangebots andererseits

Projektinhalte
Es gilt für die HfMDK Zielvorstellungen mit visionärem Gehalt zu entwickeln, aus denen ein klares Profil für die Hochschule abgeleitet werden kann. Die Zielvorstellung einer zeitgemäßen Ausbildung erfordert ein modular strukturiertes, interdisziplinäres und praxisorientiertes Studium; hierzu müssen die gegenwärtigen Studien- und Prüfungsordnungen überarbeitet werden. Es sind Möglichkeiten einer verbindlichen, systematisch verankerten Garantie für interdisziplinäre Arbeit als besonderes Profilmerkmal zu schaffen. Dies kann erreicht werden durch die Verankerung interdisziplinärer Wahlpflichtmodule in den bestehenden Studienordnungen einerseits und durch die Einrichtung modellhafter integrativer neuer Studienangebote andererseits. Ggf. muss der Stellenkegel in den einzelnen Ausbildungsbereichen überprüft und neu konzipiert werden, um ein differenzierteres Unterrichtsangebot sicherzustellen. Fragen der Qualitätssicherung der Lehre wie der pädagogische Kompetenz müssen geklärt werden. Das neue leistungsorientierte Mittelverteilungsmodell im Lande Hessen erfordert eine eingehende Auseinandersetzung mit diesem Modell, da die Vermutung besteht, dass es die Besonderheiten von Musik- und Kunsthochschulen nicht angemessen berücksichtigt.

Ergebnisse
Bewertung des Landesmodells als unzureichend für Kunsthochschulen und Erarbeitung eines spezifischen Leistungsparameters Einführung der internen Budgetierung dezentral Einführung von Zielvereinbarungen als internes Steuerungsinstrument

Projektmitarbeiter
  • Dr. Nina Arnhold
  • Yorck Hener

Publikationen
  • Hener, Yorck: Finanzen, Stellen und Strategien. Bericht über die Arbeitsgruppe Finanzautonomie und Hochschulstruktur, Frankfurt in Takt. Magazin der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main, 1.10.2003, S. 10

Druckversion

Kontakt
Britta Hoffmann-Kobert
Britta Hoffmann-Kobertmehr
Telefon: 05241 9761-27
Fax: 05241 9761-40
E-Mail: britta.hoffmann-kobert
@che.de
 
Assistenz:
Anita Schmitzmehr
Telefon: 05241 9761-41

News zum Projekt
13.01.2004 | Erste künstlerische Hochschule mit neuem Steuerungsmodell in Hessenmehr

Themen
Lehr- und Studienorganisation mehr
Qualitätssicherungmehr
Staatliche Hochschulfinanzierungmehr
Strategisches Managementmehr

© CHE Centrum für Hochschulentwicklung 2017Sitemap   Datenschutz   Impressum