CHE
     
Über uns
Themen
Personen
Projekte
alphabetisch sortiert
chronologisch sortiert
thematisch sortiert
Publikationen
Jobs / Praktika
Fortbildungen

Dialog
Archiv
CHEck up
CHEckpoint
RSS

Presse
Logo
Pressemitteilungen

Projekt

Studienkreditvergleich 2012

Projekttyp:
Denkfabrik
Projektpartner:
FTD
Laufzeit:
1/2012 - 12/2012 (abgeschlossen)

Zielsetzung
Der „CHE-Studienkredit-Test“ ist im Juni 2012 zum siebten Mal erschienen und beantwortet umfassend Fragen zu Studienkrediten, Studiendarlehen und Bildungsfonds.

Projektansatz
Der Studienkredit-Test stellt Studienkredit- und Bildungsfondsangebote anhand eines einheitlichen Rasters dar und bewertet sie aus Studierendensicht. Basis sind Selbstauskünfte der Anbieter (Abfrage mittels eines standardisierten Fragebogens). Durch die Darstellung zahlreicher Detailinformationen ermöglicht der Studienkredit-Test erneut aktuell eine einzigartige Einschätzung der Marktlage vor dem Hintergrund der persönlichen Anforderungen. Er dient damit v.a. interessierten Studierenden und Studieninteressierten als Entscheidungshilfe, kann von den anbietenden Institutionen aber ebenso zum Benchmarking genutzt werden.

Ergebnisse
Knapp 50.000 Studierende haben 2011 einen Studienkredit-Vertrag neu abgeschlossen. Am beliebtesten sind der KfW-Studienkredit sowie der Bildungskredit des Bundesverwaltungsamtes. Die staatlichen Kreditangebote dominieren den Markt klar, sonstige Angebote konnten sich bislang nur zu einem geringen Teil etablieren. • 92 Prozent der neu abgeschlossenen Studienkredit-Verträge 2011 entfallen auf staatliche Angebote, nämlich auf den KfW-Studienkredit, den Bildungskredit des Bundesverwaltungsamtes und die Studienbeitragsdarlehensangebote in Niedersachsen und Bayern. • 4 Prozent der Vertragsabschlüsse 2011 erzielen die – meist zinslosen – kurzfristigen Abschlussdarlehen der Studentenwerke. • Sonstige Anbieter, also bundesweit tätige Banken, lokale Sparkassen und Volks-/Raiffeisenbanken sowie Bildungsfonds verbuchen knapp 4 Prozent der Vertragsabschlüsse 2011. Obwohl insgesamt eine Vielfalt an Angeboten existiert, decken die bestehenden Studienkreditangebote in der Regel nicht den Finanzbedarf von Weiterbildungsstudierenden (Zweitstudium, weiterbildende Master).

Verantwortlich beim Projektpartner
  • Marion Schmidt, Redakteurin Bildung, Financial Times Deutschland

Projektmitarbeiter

Publikationen
  • Müller, Ulrich: Studienkredite und -darlehen, in: Steinmann, Maria; Fleischmann, Anna; Lisson, Urszula und Stöber, Henriette (Hrsg.): Finanzierung eines Auslandsstudiums - Ein Handbuch für Berater an Hochschulen, Bonn (DAAD), 2012, S. 45-55
  • Müller, Ulrich: Studienkreditverträge: Der Teufel steckt im Detail, in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium (WiSt), Heft 6, 41, (2012), S. 331-334

Druckversion

Kontakt
Ulrich Müller
Ulrich Müllermehr
Telefon: 05241 9761-56
Fax: 05241 9761-40
E-Mail: Ulrich.Mueller@che.de
 
Assistenz:
Anita Schmitzmehr
Telefon: 05241 9761-41

Themen
Services für Studierendemehr
Staatliche Hochschulfinanzierungmehr
Studienbeiträgemehr
Studienfinanzierungmehr
Wissenschaftliche Weiterbildungmehr

Links
FTDmehr

© CHE Centrum für Hochschulentwicklung 2017Sitemap   Datenschutz   Impressum