CHE
     
Über uns
Themen
Personen
Projekte
alphabetisch sortiert
chronologisch sortiert
thematisch sortiert
Publikationen
Jobs / Praktika
Fortbildungen

Dialog
Archiv
CHEck up
CHEckpoint
RSS

Presse
Logo
Pressemitteilungen

Projekt

Ausgestaltung der neuen W-Besoldung im Land Niedersachsen

Projekttyp:
Denkfabrik
Projektpartner:
MWK Hannover
Laufzeit:
3/2002 - 12/2002 (abgeschlossen)

Zielsetzung
Ziel des Projektes ist, die Umsetzung der Dienstrechtsreform im Land Niedersachsen durch das CHE vorzubereiten und zu begleiten. Dabei soll das CHE den Prozess der Meinungsbildung im MWK sowie in den Hochschulen des Landes anregen und durch eigene Gestaltungsvorschläge für entsprechende Verfahren unterstützen.
Unter dem Oberziel eines möglichst schlanken Regelwerkes und möglichst weitgehender Handlungsspielräume für die Hochschulen soll insbesondere Regelungsbereiche der Verfahren, Zuständigkeiten und Anknüpfungspunkte für die Vergabe von Leistungsbezügen (Berufungs- und Bleibe-Leistungsbezüge, Besondere Leistungsbezüge und Funktions-Leistungsbezüge) geklärt werden.

Projektansatz
Das CHE arbeitet in enger Abstimmung mit dem MWK zusammen. Bei der Erarbeitung seiner Vorschläge wird sich das CHE auf eigene Vorarbeiten und Projekterfahrungen stützen und nationale und internationale Recherchen nach best practice-Beispielen auswerten. Begleitung und Moderation des Entscheidungsprozesses durch das CHE beinhalten insbesondere
  • die Vor- und Nachbereitung sowie Durchführung eines internen Workshops mit dem MWK mit dem Ziel, dort eine erste Meinungsbildung zu wesentlichen Gestaltungsfragen herbeizuführen;
  • die Vor- und Nachbereitung sowie Durchführung eines weiteren Workshops mit Vertretern des MWK und den niedersächsischen Hochschulen zur Meinungsbildung bei den Hochschulleitungen;
  • den Dialog mit der Landeshochschulkonferenz, Kanzlern und anderen Vertretungen der Hochschulen.

Ergebnisse
2 Publikationen (s.u.), Zwei interne Workshops

Verantwortlich beim Projektpartner
  • Dietlinde Valentien, MWK Hannover
  • Nikolaus Bettels, Referent Hochschulrecht, Studienbeiträge, MWK Niedersachsen - Ref. 22 B
  • Volker Storch, MWK Hannover
  • Dr. Klaus Palandt,

Projektmitarbeiter
  • Dr. Nina Arnhold
  • Dr. Kai Handel
  • Dr. Ulrich Schreiterer
  • Dr. Johanna Witte

Publikationen
  • Müller-Böling, Detlef: standpunkt: Formelmodelle sind nicht praktikabel, in: Deutsche Universitätszeitung, Heft 12, 2002, S. 7

Druckversion

Kontakt
Britta Hoffmann-Kobert
Britta Hoffmann-Kobertmehr
Telefon: 05241 9761-27
Fax: 05241 9761-40
E-Mail: britta.hoffmann-kobert
@che.de
 
Assistenz:
Anita Schmitzmehr
Telefon: 05241 9761-41

Themen
Finanzmanagementmehr
Hochschultypen und -rechtsformenmehr
Personalmanagementmehr
Strategisches Managementmehr

Links
MWK Hannovermehr

© CHE Centrum für Hochschulentwicklung 2017Sitemap   Datenschutz   Impressum