CHE
     
Über uns
Themen
Personen
Projekte
Publikationen
Jobs / Praktika
Fortbildungen

Dialog
Archiv
CHEck up
CHEckpoint
RSS

Presse
Logo
Pressemitteilungen

Tagung
Familienorientierung als Anspruch
Erste Jahrestagung zur Charta "Familie in der Hochschule"

Über ein familienorientiertes Profil können Hochschulen ihre Attraktivität für Studierende, Beschäftigte, aber auch für den wissenschaftlichen Nachwuchs steigern. Passende Rahmenbedingungen führen dazu, dass die Studierenden besser im Studium ankommen und tragen wesentlich zu einem Studienerfolg an einer Hochschule bei. Desgleichen ist für das strategische Ziel, als Hochschule attraktiv für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler zu sein, wichtig, ein familienorientiertes Umfeld zu gestalten.

Mit dem erfolgreichen Hochschulverbund Best-Practice-Club "Familie in der Hochschule" ist seit 2008 ein einmaliges Netzwerk von Hochschulen entstanden, das sich durch einen bundesweiten Dialog und partnerschaftliches Arbeiten auf Augenhöhe ausgezeichnet. Alle Mitgliedshochschulen weisen eine langjährige Erfahrung zur Initiierung und Umsetzung von Maßnahmen für Familienorientierung an Hochschulen auf. Gemeinsam mit dem Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) entwickelte diese Initiative eine gleichnamige Charta zur Thematik Vereinbarkeit von Familienaufgaben mit Studium, Lehre, Forschung und wissenschaftsunterstützenden Tätigkeiten an deutschen Hochschulen.

Auf der öffentlichen Tagung am 26./27. Mai 2014 in Hannover unterschreiben die ersten Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen diese Charta als Selbstverpflichtung und signalisieren öffentlichkeitswirksam ihr Bewusstsein über ihre gesellschaftliche Verantwortung als Bildungs- und Lebensorte, wo die Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Wissenschaft mit Familienaufgaben gelebt wird und selbstverständlich ist.

Wir laden Sie herzlich ein, sich über die Charta "Familie in der Hochschule" zu informieren. Hochschulen und außeruniversitäre Einrichtungen, die sich bereits der Familienorientierung verpflichtet haben, sind aufgerufen, am 26. und 27. Mai 2014 im Rahmen der Tagung an der Leibniz Universität Hannover die Charta "Familie in der Hochschule" zu unterzeichnen.



Datum: 26. / 27.05.2014

Ort: Leibniz Universität Hannover in den Räumen der Akademie des Sports | Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10 | 30169 Hannover

Programm

Gesamtmoderation
Prof. Dr. Frank Ziegele
Centrum für Hochschulentwicklung
 
Montag, 26. Mai 2014
 
12:30-13:30Anmeldung und Mittagsimbiss
 
13:30-14:15Begrüßung
Prof. Dr. Elfriede Billmann-Mahecha
Vizepräsidentin für Lehre, Studium und Weiterbildung
Leibniz Universität Hannover

Caren Marks
Parlamentarische Staatssekretärin bei der
Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Cornelia Rundt
Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit
und Integration des Landes Niedersachsen
 
14:15-15:00"Familienfreundliche Hochschule als Standortvorteil"
Prof. Dr. Uta Meier-Gräwe
Professorin für Wirtschaftslehre des Privathaushalts und Familienwissenschaft
Justus-Liebig-Universität Gießen
 
15:00-16:15Kaffeepause
mit
Austausch an Charta-Kommunikationsinseln (Teil I)
World-Café
 
16:15-17:00Hintergründe BPC & Entstehung der Familiencharta
Tanja Edelhäußer
Stellvertretende Leiterin Referat für Gleichstellung und Familienförderung
Universität Konstanz

Dr. Matthias Schwarzkopf
Leiter der Servicestelle LehreLernen
Friedrich-Schiller-Universität Jena
 
17:00-18:00Feierliche Verlesung und Unterzeichnung der Charta mit anschließender Überreichung der Urkunden
 
18:00-20:30Abendempfang mit Buffet
 
Dienstag, 27. Mai 2014
 
8:30-9:00Ankommen und Kaffee
 
9:00-9:30Wahrnehmung und Wirkung von Familienfreundlichkeit an deutschen Hochschulen. Ergebnisse des Projekts „Effektiv!“
Dr. Susann Kunadt
Leitung des Projekts "Effektiv!, GESIS - Leibniz Institut für Sozialwissenschaften, Kompetenzzentrum Frauen in der Wissenschaft und Forschung CEWS
 
9:30-11:00Austausch an Charta-Kommunikationsinseln (Teil II)
World-Café
 
11:00-12:00Podiumsdiskussion "Mit der Charta in die Umsetzung"
  • Ingrid Haasper
    Gleichstellungsbüro, Hochschule HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen
  • Dr. Barbara Hartung
    Ministerialrätin, Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
  • Bettina Schweizer
    Referat Chancengleichheit/
    Antidiskriminierung, Universität Bremen
    und Sprecherin der Kommission "Familienpolitik in der Frauen- und Gleichstellungsarbeit an Hochschulen" der BuKoF
  • Prof. Dr. Frank Ziegele
    Centrum für Hochschulentwicklung
  •  
    12:00-12:15Resümee und Verabschiedung
     
    12:15-13:00Mittagsimbiss
     
    13:00-15:00Arbeitstreffen der unterzeichnenden Hochschulen
     

    Druckversion

    Ansprechpartner
    Frank Ziegele
    Frank Ziegelemehr
    Telefon: 05241 9761-24
    Fax: 05241 9761-40
    E-Mail: Frank.Ziegele@che.de
     
    Assistenz:
    Alexandra Tegethoffmehr
    Telefon: 05241 9761-22


    Downloads
    Organisatorische Hinweisemehr
    Tagungsflyermehr

    News zur Veranstaltung
    26.05.2014 | Familienorientierung als Anspruch: Hochschulen unterzeichnen Charta „Familie in der Hochschule“ mehr

    Förderer

    © CHE Centrum für Hochschulentwicklung 2017Sitemap   Datenschutz   Impressum