CHE
     
Über uns
Themen
Personen
Projekte
Publikationen
Jobs / Praktika
Fortbildungen

Dialog
Archiv
CHEck up
CHEckpoint
RSS

Presse
Logo
Pressemitteilungen

Tagung
Bitte mit Familie - Hochschulen im Wandel
Tagung des Programms "Familie in der Hochschule"

Was tun Hochschulen, die ihre Familienfreundlichkeit verbessern wollen? Acht Hochschulen, die im Mai 2008 beim Wettbewerb »Familie in der Hochschule« ausgezeichnet worden sind, präsentieren am 15. und 16. März 2010 im Berliner Harnack-Haus ihre Erfahrungsberichte und Ergebnisse, die auch an anderen Hochschulen Schule machen könnten. Initiiert wurde das Programm von der Robert Bosch Stiftung, dem Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Länder sowie dem CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

Bei der Tagung »Bitte mit Familie – Hochschulen im Wandel« stehen die Themen Studieren, Forschen und Arbeiten mit Kindern im Fokus. Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels wird Familienorientierung für die Hochschulen zu einem wichtigen Argument im Wettbewerb um Studierende und wissenschaftliches Personal. Zugleich ist sie von zentraler Bedeutung für die Verfügbarkeit gut ausgebildeter Fachkräfte als Motor für die Unternehmenslandschaft einer Region.
Dabei geht es um die Kernfrage, wie Familie, Studium und Karriere an der Hochschule unter einen Hut zu bringen sind. Dazu bedarf es eines Kulturwandels, aber auch konkreter Instrumente. Kinderbetreuung ist hier zwar das bekannteste, wahrlich aber nicht das einzige Instrument, das zur Familienfreundlichkeit der Hochschule beiträgt. Das zeigt die Vielzahl der Themen, die auf der Tagung eine Rolle spielen:

  • Handreichungen und Praxisberichte zum Auslandstudium mit Kind,
  • interaktive Praktikumsexperimente für Schwangere und stillende Mütter,
  • finanzielle Anreizsysteme,
  • Teilzeitstudium oder Sonderstudienpläne für Eltern,
  • Dual Career Services,
  • Family-Welcome-Centres,
  • Orte für Familien
  • und viele weitere Themen

werden bei der Tagung vorgestellt. Die Hochschulen präsentieren zudem ihre Ergebnisse aus der Arbeit der letzten zwei Jahre bei einer die Veranstaltung begleitenden Ausstellung und stehen für Rückfragen und Gespräche zur Verfügung.

Auf Ihren Besuch freuen sich sowohl die Initiatoren des Programms wie auch die beteiligten Hochschulen.

Mehr Informationen zu den Hochschulen und deren Projekten finden Sie unter

www.familie-in-der-hochschule.de

Mit der verbindlichen Anmeldebestätigung erhalten Sie Informationen über die Hotelkontingente in der Nähe des Tagungsortes.



Datum: 15. / 16.03.2010

Ort: Harnack-Haus, Ihnestraße 16-20, 14195 Berlin

Programm

Montag, 15. März 2010
 
11:30-12:30Ankunft mit kleinem Imbiss und Möglichkeit zum Besuch der Ausstellung der Hochschulprojekte
 
12:30-12:40Begrüßung im Namen der Initiatoren
Stéphane Beemelmans, Abteilungsleiter im Bundesministerium des Innern
Günter Gerstberger, Robert Bosch Stiftung
 
12:40-13:10Familienfreundlichkeit als Erfolgsfaktor für die Hochschule der Zukunft
Dr. Kristina Schröder, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
 
13:10-13:40Werte und Kulturwandel für eine familienorientierte Hochschule
Prof. Dr. mult. Wassilios E. Fthenakis, Freie Universität Bozen, Mitglied der Sachverständigenkommission für den Siebten Familienbericht der Bundesregierung
 
13:40-14:10Überblick über Themenbereiche und Ansätze der familienorientierten Hochschule: Ein Instrumentenkasten
Prof. Dr. Frank Ziegele, Geschäftsführer des CHE Centrum für Hochschulentwicklung
CHE_Vortrag_Praesentation_Ziegel... (pdf)mehr
 
14:10-15:00Gesprächsrunde zur Hochschulpraxis
Dr. Friedhelm Nonne, Kanzler der Philipps-Universität Marburg
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Christine Keitel-Kreidt, Vizepräsidentin der Freien Universität Berlin
Prof. Dr. Norbert Grünwald, Rektor der Hochschule Wismar
Moderation: Günter Gerstberger
 
15:00-15:30Kaffeepause
 
15:30-17:00Ausstellung der Hochschulprojekte
Filmvorführung, Präsentationen aus den Projekten und Thementische
 
17:00-18:30Bitte mit Familie? - Zu den Möglichkeiten und Grenzen der Familienpolitik von Hochschulen
Podiumsdiskussion mit:
Eva Kühne-Hörmann, Hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst
Dr. Ernst Dieter Rossmann, Sprecher der AG Bildung und Forschung der SPD-Bundestagsfraktion
Prof. Dr. Margret Wintermantel, Präsidentin der Hochschulrektorenkonferenz
Prof. Dr. Christiane Voigt, Wissenschaftlerin am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt Oberpfaffenhofen
Julia Hilarius, Studentin der Politikwissenschaften an der Freien Universität Berlin
Moderation: Kate Maleike, Redaktion Campus und Karriere beim Deutschlandfunk
 
18:30-19:00Filmvorführung
 
19:00-21:00Empfang (Buffet, Networking)
 
Dienstag, 16. März 2010
 
9:00-10:30Studieren mit Familie

Überlegungen zur good practice
Ulrich Müller, Projektleiter bei CHE Consult
CHE_Vortrag_Impuls_Mueller___Ueb... (pdf)mehr

 
Impulse
Prof. Dr. Georg Klaus, Vizepräsident der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst – Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen
CHE_Vortrag_Impuls_Klaus___Studi... (pdf)mehr
 
Achim Meyer auf der Heyde, Generalsekretär des Deutschen Studentenwerkes
CHE_Vortrag_Impuls_Meyer_auf_der... (pdf)mehr
 
Diskussions- und Fragerunde
Moderation: Markus F. Langer, Projektleiter bei CHE Consult
 
10:30-11:00Kaffeepause
 
11:00-12:30Familienorientierte Personalpolitik der Hochschulen als Wirtschafts- und Karrierefaktor

Überlegungen zur good practice
Markus F. Langer
CHE_Vortrag_Impuls_Langer___Fami... (pdf)mehr
 
Impulse
Prof. Dr. Kurt-Dieter Koschmieder, Prorektor für Lehre und Struktur der Friedrich-Schiller-Universität Jena
CHE_Vortrag_Impuls_Koschmieder__... (pdf)mehr
 
Dr. Albrecht Schröter, Oberbürgermeister der Stadt Jena
CHE_Vortrag_Impuls_Schroeter___F... (pdf)mehr
 
Diskussions- und Fragerunde
Moderation: Wolfgang Helmstädter, Referatsleiter im Bundesministerium des Innern
 
12:30-13:00Zusammenfassung und Perspektiven
Prof. Dr. Klaus Landfried, ehemaliger Präsident der Hochschulrektorenkonferenz und Hochschulberater
 
13:00-13:15Verabschiedung im Namen der Initiatoren
Prof. Dr. Frank Ziegele
 

Druckversion

Ansprechpartnerin
Britta Hoffmann-Kobert
Britta Hoffmann-Kobertmehr
Telefon: 05241 9761-27
Fax: 05241 9761-40
E-Mail: britta.hoffmann-kobert
@che.de
 
Assistenz:
Anita Schmitzmehr
Telefon: 05241 9761-41


Downloads
Anfahrt (pdf)mehr
Anmeldung zur Kinderbetreuung (pdf)mehr
Programmmehr

News zur Veranstaltung
17.03.2010 | „Bitte mit Familie“ – Handfeste Konzepte für Familienorientierung an Hochschulen umgesetztmehr

21.01.2010 | Tagung: Bitte mit Familie - Hochschulen im Wandelmehr

© CHE Centrum für Hochschulentwicklung 2016Sitemap   Datenschutz   Impressum