CHE
     
Über uns
Themen
Personen
Projekte
Publikationen
Jobs / Praktika
Fortbildungen

Dialog
Archiv
CHEck up
CHEckpoint
RSS

Presse
Logo
Pressemitteilungen

Konferenz
Instrumente zur Karriereförderung im Wissenschaftsmanagement – nationale und internationale Modelle
Fachtagung mit begleitender Ausstellung

Das Thema „Professionalisierung“ gewinnt im deutschen Hochschul- und Wissenschaftssystem an Bedeutung. Aufgrund des Zugewinns an Autonomie für die Lehr- und Forschungsinstitutionen steigen die Anforderungen an das Wissenschaftsmanagement. Diesen Anforderungen müssen die Institutionen u.a. durch Karriereförderung gerecht werden. Erste Instrumente dazu wurden entwickelt und werden in Deutschland angewandt – jedoch doch bei weitem nicht flächendeckend. Was ist der Status quo und wie sehen Modelle in anderen europäischen Ländern aus?

Dieser Frage geht die Fachtagung des BMBF nach.

Das CHE führt zu diesen Fragestellungen gemeinsam mit europäischen Partnern eine Studie durch und organisiert die Tagung, auf der die Zwischenergebnisse präsentiert werden, im Auftrag des BMBF.



Datum: 16.06.2009

Ort: Ernst Reuter-Haus, Berlin

Programm

9:30-10:00Kaffee-Empfang
 
10:00-10:20Begrüßung und Einführung
Prof. Dr. Frieder Meyer-Krahmer, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Bonn und Berlin
 
 
1. WELCHES IST DER STATUS QUO IN DEUTSCHLAND?
 
10:20-10:45Überblick: Stärken und Schwächen der Situation in Deutschland
Prof. Dr. Frank Ziegele, Geschäftsführer, CHE gemeinnütziges Centrum für Hochschulentwicklung, Gütersloh
CHE_Vortrag_Ziegele_Situation_in... (pdf)mehr
 
10:45-12:00Expertenrunde
Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Joehnk, Kaufmännischer Direktor Forschungszentrum Dresden-Rossendorf
Prof. Dr. Barbara Kehm, Internationales Zentrum für Hochschulforschung INCHER, Universität Kassel
Dr. Andreas Mai, Büroleiter des Rektors der Bauhaus-Universität Weimar, Student im Studiengang „Hochschul und Wissenschaftsmanagement“ der FH Osnabrück
Dr. Claudia Peus, LMU Center for Leadership and People Management, Ludwig-Maximilians-Universität München

Diskussion mit dem Publikum

Moderation: Prof. Dr. Ada Pellert, Gründungspräsidentin, Deutsche Universität für Weiterbildung, Berlin
 
12:00-13:30Mittagspause
 
Während der Mittagspause besteht die Gelegenheit, eine Ausstellung mit Anbietern von Aus- und Fortbildung im Hochschul- und Wissenschaftsmanagement zu besuchen
 
2. WAS KÖNNEN WIR VOM AUSLAND LERNEN?
 
13:30-14:10Überblick: Deutschland im internationalen Vergleich
Dr. Sigrun Nickel, Projektleiterin, CHE gemeinnütziges Centrum für Hochschulentwicklung, Gütersloh
CHE_Vortrag_Nickel_090616_PK196.... (pdf)mehr
 
Vortrag und Diskussion
 
14:10-15:30Case studies: international good practices

 
Niederlande
Dr. Hans Vossensteyn, CHEPS, Enschede, Niederlande
CHE_Vortrag_Vossensteyn_090616_P... (pdf)mehr
 
UK
Prof. Stephanie Marshall, Director of Programmes, Leaderhip Foundation for Higher Education, London
CHE_Vortrag_Marshall_090616_PK19... (pdf)mehr
 
Tschechische Republik
Ales Vlk, external consultant to the Ministry of Education, Czech Republic
CHE_Vortrag_Vlk090616_PK196.pdf (pdf)mehr
 
Vorträge und Diskussion

Moderation: Dr. Sigrun Nickel
 
15:30-16:00Pause
 
3. WAS IST ZU TUN?
 
16:00-16:1010 Thesen zum Handlungsbedarf bei der Karriereförderung von Wissenschaftsmanger/-innen
Prof. Dr. Frank Ziegele
CHE_Vortrag_Ziegele_Thesen_09061... (pdf)mehr
 
16:10-17:30Diskussion mit Expert/-innen und Teilnehmer/-innen
Dorothee Dzwonnek, Generalsekretärin der DFG, Bonn
Dr.-Ing. Thomas Kathöfer, Leiter Präsidialbüro TU Berlin, ab 01.07.2009 Generalsekretär der HRK, Bonn
Prof. Dr. Jürgen Mlynek, Präsident der Herrmann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e.V., Bonn
Prof. Dr. Marion Schick, Vorstand, Fraunhofer Gesellschaft, München
Ulrich Schüller, Leiter der Unterabteilung bildungs- und forschungspolitische Grundsatzfragen im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Bonn und Berlin

Moderation: Prof. Dr. Jürgen Enders, Director, CHEPS Center for Higher Education Policy Studies, Enschede, Niederlande

 
17:30 Uhr: Ende der Veranstaltung
 

Druckversion

Ansprechpartnerin
Jutta Fedrowitz
Jutta Fedrowitzmehr
Telefon: 05241 9761-26
Fax: 05241 9761-40
E-Mail: jutta.fedrowitz
@che.de
 
Assistenz:
Alexandra Tegethoffmehr
Telefon: 05241 9761-22


News zur Veranstaltung
17.06.2009 | „Personalentwicklung muss Chefsache sein"mehr

18.04.2009 | Fachtagung zur „Karriereförderung im Wissenschaftsmanagement“mehr

Themen
Wissenschaftliche Karriere mehr

Personalmanagement mehr

Hochschulinterne Governance mehr

© CHE Centrum für Hochschulentwicklung 2017Sitemap   Datenschutz   Impressum