CHE
     
Über uns
Themen
Personen
Projekte
Publikationen
Jobs / Praktika
Fortbildungen

Dialog
Archiv
CHEck up
CHEckpoint
RSS

Presse
Logo
Pressemitteilungen

Archiv
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | Alle

News vom 12.12.2002
Fehlende "Alumni-Kultur" erschwert bislang Absolventenstudien

Pilotstudie einer vergleichenden Absolventenbefragung im Fach BWL zeigt: Nur wenige Universitäten haben die Möglichkeit, ihre Absolventen über den Berufseinstieg und den weiteren Werdegang zu befragen.mehr

News vom 03.12.2002
Bewerbungsfrist für die "best practice-Hochschule 2003" abgelaufen

Insgesamt haben sich für die Auszeichnung in dieser Runde acht Fachhochschulen und sechs Universitäten beworben.mehr

News vom 02.12.2002
RCDS Sachsen schlägt Einführung von Studiengebühren vor

Die Studierendenvereinigung tritt für gestufte Gebühren bis zu einem Höchstsatz von 1.500 Euro ein. Elternunabhängige Bildungskredite sollen die Sozialverträglichkeit sichern.mehr

News vom 28.11.2002
Korrekturen beim CHE-Forschungsranking

Mit zur Gruppe der forschungsstarken Universitäten gehören die Uni Bonn im Fach VWL und die FU Berlin im Fach Soziologie. RWTH Aachen, TU München sowie TU Darmstadt sind im Fach Elektrotechnik auch bei den Promotionen spitze. Uni Freiburg rückt bei den Drittmittelausgaben in Anglistik in die Spitzengruppe auf.mehr

News vom 27.11.2002
CHE-Marketing-Club startet mit elf Hochschulen

Der CHE-Marketing-Club bietet Hochschulen die Möglichkeit, eigene Marketingideen zu präsentieren und zu diskutieren und über den Meinungsaustausch das eigene Instrumentarium auszubauen. Erster Gastgeber des Clubs war die Universität Erlangen-Nürnberg.mehr

News vom 11.11.2002
Dresdner Studierende wollen Studienbedingungen verbessern

Nicht durch Klage oder Protest, sondern durch freiwillige finanzielle Beiträge und konkrete Projekte wollen sich Studierende der TU in die Hochschulreform einbringen.mehr

News vom 06.11.2002
CHE legt erstes deutsches Forschungsranking vor

Humboldt-Universität Berlin, Ludwig-Maximilians-Universität München und Universität Freiburg in vielen Fächern leistungsstarkmehr

News vom 30.10.2002
Deutsche Übersetzung der Bachelor- Masterstudie im Netz

Die Studie über den Stand sowie über Ziele und Motive bei der Einführung von Bachelor- und Masterstudiengängen an deutschen Hochschulen kann jetzt auch in der deutschen Version heruntergeladen werden. mehr

News vom 16.10.2002
CHE Hochschulranking wird in Österreich erprobt

Rektorenkonferenz in Österreich beschließt Untersuchung der Fächer Chemie und Mathematik. Für das deutsche Hochschulranking werden derzeit die Studierenden und Professoren der Naturwissenschaften und Mathematik befragt. Erstmalig sind auch die Fächer Biologie, Pharmazie, Human- und Zahnmedizin dabei.mehr

News vom 01.10.2002
Ideenwettbewerb "Küss die Uni wach" ist gestartet

Der Wettbewerb richtet sich explizit an Studierende aller Fachbereiche. 15.000 Euro sind ausgeschrieben.mehr

News vom 15.08.2002
Abschlussbericht "Bindung von Top-Alumni" liegt vor

Er dokumentiert die Ergebnisse eines Kooperationsprojektes des CHE und der TUMTech in München zur Identifikation, Ansprache und Bindung dieser speziellen Absolventengruppe.mehr

News vom 08.08.2002
Hochschulen begreifen Berufseinstieg noch kaum als Aufgabe

Eine Untersuchung des CHE-Hochschulrankings zeigt, dass Studierende diesen Aspekt des Studiums fächerübergreifend schlecht bewerten und Serviceleistungen wie Career Center Mangelware sind.mehr

News vom 05.08.2002
Prof. Dr. Wolfgang A. Herrmann neues Mitglied im CHE-Beirat

Der renommierte Chemiker und Präsident der TU München wird ab August Mitglied des zehnköpfigen Gremiums, das die Arbeit des CHE beratend begleitet.mehr

News vom 17.07.2002
CHE legt Ländervergleich von Universitäten vor

Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Bayern, Sachsen und Baden-Württemberg liegen in der Spitzengruppe.mehr

News vom 05.07.2002
Stellvertretender CHE-Geschäftsführer wird Hochschulpräsident

Das hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst hat Reg.-Dir. Klaus Neuvians zum Präsidenten der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt a.M. ernannt.mehr

News vom 02.07.2002
Das CHE will Studiengebührenmodelle diskutieren und lädt Studierende zum Mitgestalten ein

Studiengebühren sind nicht gleich Studiengebühren. Welche Anforderungen stellen Studierende an mögliche Konzepte?mehr

News vom 28.06.2002
Knapp 70 Studierende protestieren vor dem CHE

Gemeinsamer Unmut von CHE und Studierenden gegenüber den ursprünglichen Gebührenplänen in NRW führt zu einem Dialog über intelligente Studiengebühren.mehr

News vom 26.06.2002
Studiengebühren - Falsche Konzepte verhindern die sachgerechte Debatte

Fünf Thesen zur Beteiligung der Studierenden an den Kosten des Studiums.mehr

News vom 06.06.2002
Jurastudenten fühlen sich schlecht auf den Beruf vorbereitet

CHE-Hochschulranking zeigt Reformbedarf: Jura-Studierende geben Praxisbezug, Prüfungsvorbereitung und berufsqualifizierenden Zusatzangeboten eher schlechte Notenmehr

News vom 24.05.2002
Verleihung der best practice-Auszeichnung 2002

Im Rahmen der 298. KMK-Sitzung auf der Wartburg in Eisenach wurden am 23. Mai die Fachhochschule München und die Universität Mainz geehrt.mehr

News vom 02.05.2002
Erprobungsmodell der Freien Universität Berlin evaluiert

Neue Leitungsstrukturen, die die Entscheidungsverfahren verkürzen und den Leitungsorganen größere Handlungsspielräume gewähren, wurden positiv bewertet.mehr

News vom 25.04.2002
CHE kritisiert Studiengebührenverbot

Entwicklungen werden im Keim erstickt.mehr

News vom 23.04.2002
Prof. Dr. Detlef Müller-Böling strukturiert Gestaltungsaufgaben der Professorenbesoldung

Gemeinsamer Workshop von HRK und Stifterverband greift Fragen zur leistungsbezogenen Professorenbesoldung auf.mehr

News vom 18.04.2002
Es bewegt sich was an deutschen Hochschulen

Der Zeitvergleich im aktuellen Hochschulranking liefert wichtige Informationen für Studienanfänger und gibt Hochschulen Anhaltspunkte über den Erfolg ihrer Bemühungen um eine bessere Studienqualität.mehr

News vom 15.04.2002
Das Hochschulranking 2002 ist erschienen

Das Fächerspektrum des CHE/stern-Hochschulrankings wurde erneut erweitert. Für die Fächer Jura und Wirtschaftswissenschaften ist erstmals ein Zeitvergleich möglich.mehr

News vom 12.04.2002
Evaluation der schweizerischen Doktorandenausbildung

Mit dem "Graduiertenkolleg der Sozialwissenschaften" erprobt man in der Schweiz seit 1998 neue Formen der akademischen Nachwuchsförderung. Das CHE hat das Programm begleitet und jetzt einen Evaluationsbericht vorgelegt.mehr

News vom 08.04.2002
"Die Aufhebung der Planwirtschaft geht nicht weit genug"

Dass die Studienplätze für Jura und Architektur künftig nicht mehr zentral von der ZVS vergeben werden, ist sehr zu begrüßen. Für einen wettbewerblich organisierten Hochschulzugang sind wesentlich weiter gehende Änderungen nötig.mehr

News vom 18.03.2002
Fachhochschulen wollen Service im Prüfungswesen verbessern

Austausch im Benchmarking-Club zeigt: Optimierung der Prüfungsabläufe ist nicht nur Sache der Prüfungsämter.mehr

News vom 18.03.2002
Prof Dr. Winfried Schulze neuer Vorsitzender des CHE-Beirats

Der ehemalige Vorsitzende des Wissenschaftsrates wurde einstimmig zum Nachfolger von Prof. Dr. Erhard Mielenhausen gewählt.mehr

News vom 20.02.2002
Sieben Argumente gegen ein Verbot von Studiengebühren

CHE kritisiert die Kabinettsentscheidung der Bundesregierung allgemeine Studiengebühren für das Erststudium zu verbieten und begründet in einer Stellungnahme, warum das Verbot falsch ist.mehr

News vom 08.02.2002
Das notwendige Vertrauen muss gebildet werden

Das Symposium "Gesellschaft - Staat - Hochschule: Vertrauen als Grundlage erfolgreicher Hochschulentwicklung" zeigt auf, dass Misstrauen die Hochschulreform behindert. CHE legt "Berliner Erklärung" vor.mehr

News vom 31.01.2002
Leitlinien für die Medienentwicklung

Der Programmbeirat "Virtuelle Hochschule Baden-Württemberg" unter Vorsitz von Detlef Müller-Böling hat Empfehlungen zur künftigen strategischen Ausrichtung der Medienentwicklung und ihrer Förderung vorgestellt.mehr

News vom 21.01.2002
Verwirrung um neues Hochschulrahmengesetz

Drohen Massenentlassungen? Das CHE stellt Fakten und Wirkungen zur neuen Befristungsregel in der geplanten Änderung des Hochschulrahmengesetzes zusammen.mehr

News vom 02.01.2002
Ein Heimvorteil beim Hochschulzugang ist nicht zeitgemäß

Nur 20 Prozent der Studierenden leben noch bei ihren Eltern. Dennoch bevorzugt die ZVS ortsansässige Bewerber bei der Vergabe stark nachgefragter Studienplätze.mehr

Druckversion

Ansprechpartnerin
Britta Hoffmann-Kobert
Britta Hoffmann-Kobertmehr
Telefon: 05241 9761-27
Fax: 05241 9761-40
E-Mail: britta.hoffmann-kobert
@che.de
 
Assistenz:
Anita Schmitzmehr
Telefon: 05241 9761-41

© CHE Centrum für Hochschulentwicklung 2017Sitemap   Datenschutz   Impressum