CHE
     
Über uns
Themen
Personen
Projekte
Publikationen
Jobs / Praktika
Fortbildungen

Dialog
Archiv
CHEck up
CHEckpoint
RSS

Presse
Logo
Pressemitteilungen

Kurzportrait von Prof. Dr. Hans Jürgen Prömel, Präsident der Technischen Universität Darmstadt
Prof. Dr. Hans Jürgen Prömel (Präsident), Technische Universität Darmstadt [Foto: Technische Universität Darmstadt]

"Die Technische Universität Darmstadt seit dem Jahr 2007 zu leiten ist mir eine Freude und eine Herausforderung", sagt Hans Jürgen Prömel. Seine Verlässlichkeit, die hohe Kompetenz und strategische Stärke schätzen seine Kolleginnen und Kollegen an ihm. Er studierte Mathematik und Wirtschaftswissenschaften an der damals noch jungen Universität Bielefeld und gilt bis heute als exzellenter Analytiker. Von 2008 bis 2012 hatte Hans Jürgen Prömel zudem das Amt des Vizepräsidenten für Governance, Personalstrukturen und Organisation der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) inne.

"Führung heißt für mich ermöglichende Bedingungen schaffen und gezielte Impulse setzen", so Prömel. Die Erfolge seiner Hochschule zeigen, dass dieser Ansatz Früchte trägt. Das Forschungsprofil der TU Darmstadt ist durch die Exzellenzinitiative sowohl 2007 als auch 2012 ausgezeichnet worden. Sie gehört zu den führenden Technischen Universitäten in Deutschland und besitzt hohe internationale Sichtbarkeit und Bekanntheit, was auch der überdurchschnittlich hohe Anteil an internationalen Studierenden zeigt.

Strategische Entwicklungen der TU Darmstadt orientieren sich an fünf Schritten, beschreibt Prömel: übergeordnete Ziele definieren; eine Analyse durchführen; Fächer und zentrale Akteure einbeziehen; extern qualitätssichern und Einverständnis herstellen; die Entwicklung nachhaltig unterstützen. Der Aufbau eines Centres for Cognitive Science an der TU in den Jahren 2014 bis 2017 ist dafür ein gelungenes Beispiel. Das Ziel ist, ein neu entstehendes Wissenschaftsfeld frühzeitig aufzugreifen und die Geistes- und Sozialwissenschaften problembezogen mit den Ingenieurwissenschaften zu vernetzen. Im nächsten Jahr starten die ersten Bachelor- und Masterstudierenden in den fachübergreifenden Studiengängen dieses neuen Forschungsfeldes.

Seinen stringenten und strukturierten Führungsstil hebt auch die Jury hervor: "Ein ruhiger und pragmatischer Macher, der die TU Darmstadt ohne lautes Getöse, aber beharrlich und fokussiert nach vorne bringt."


Erläuterung des Verfahrens

Die nominierten Finalist(inn)en für den/die "Hochschulmanager(in) des Jahres 2017" wurden in drei Stufen ermittelt.

Vorauswahl: Über eine datengestützte Vorauswahl, bei der unter anderem Daten vom Deutschen Akademischen Austauschdienst, der Alexander von Humboldt- Stiftung und dem CHE Hochschulranking ausgewertet wurden, wurden Hochschulen identifiziert, die besonders starke positive Veränderungen aufweisen und daher als besonders entwicklungsstark anzusehen sind.

Befragungen: Im Rahmen der zweiten Auswahlstufe wurden alle in der Vorauswahl identifizierten Hochschulleitungen zu ihrem Führungsverständnis und zu verschiedenen Führungsaktivitäten befragt. Ein besonderes Augenmerk lag auf ihrem Beitrag zur strategischen Entwicklung der Hochschule, auch in Zusammenarbeit mit den Kanzler(inne)n bzw. Vizepräsident(inn)en für Verwaltung und Finanzen. Um die so gewonnenen Erkenntnisse mit weiteren Perspektiven spiegeln zu können, wurden die jeweiligen Vizerektor(inn)en und Vizepräsident(inn)en, Kanzler(innen) bzw. Vizepräsident(inn)en für Verwaltung und Finanzen sowie Hochschulratsvorsitzenden zu der Führungsleistung ihrer Hochschulleitungen befragt.

Jurysitzung: Unter Berücksichtigung der Ergebnisse aus der Vorauswahl und den Befragungen bestimmte eine Jury aus anerkannten Expert(inn)en sechs Finalist(inn)en.
Aus deren Kreis wird der/die "Hochschulmanager(in) des Jahres" gekürt.

Druckversion

Ansprechpartnerin
Lisa Mordhorst
Lisa Mordhorstmehr
Telefon: 05241 9761-34
Fax: 05241 9761-634
E-Mail: lisa.mordhorst@che.de
 
Assistenz:
Alexandra Tegethoffmehr
Telefon: 05241 9761-22

© CHE Centrum für Hochschulentwicklung 2017Sitemap   Datenschutz   Impressum